120 Traurige Sprüche für den Abend: 120 Sprüche

Zuletzt aktualisiert am July 4, 2024 by Friedrich Müller

120 Traurige Sprüche für den Abend: 120 Sprüche

Die Nacht birgt oft Raum für Träume und Reflexion. Manchmal jedoch streifen auch traurige Gedanken durch den Kopf. Dieser Artikel möchte einen kleinen Beitrag leisten, indem er tröstende Sprüche für einen abendlichen Gemütszustand zur Verfügung stellt. Aufgeteilt in 120 kurze Zitate sollen einfühlsame Worte von Thomas Mann bis Rumi Ablenkung und Trost spenden. Die Auswahl reicht von allgemeinen Weisheiten über die Vergänglichkeit bis hin zu aufmunternden Gedanken über Hoffnung und einen neuen Morgen. So finden vielleicht der ein oder andere Leserin abendliche Ermutigung oder Anregung zum Innehalten. Denn oft hilft es allein, traurige Gefühle in Worte zu fassen und zu wissen, dass viele vor einem bereits Ähnliches empfunden haben. Mögen diese Sprüche einen kleinen Beitrag leisten.

1. Einsame Gedanken in der Dunkelheit

  • Spruch-Bild

    “In der Dunkelheit der Nacht kommen die einsamen Gedanken hervor.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Stille wird es draußen nun, keine Menschenseele weit und breit. Nur ich bin jetzt mit mir allein, mit meinen Gedanken im Dunkeln hier.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Die Nacht gibt Raum fürs Grübeln, fürs Trauern und sich selbst Befragen. Wo stehe ich und wohin geht mein Weg?” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Hat das Grau der Dämmerung mich fest im Griff, sinnt die Seele voller Trauer und Irrlicht.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “In der Dunkelheit finden Gedanken ihren eigenen Tanz, fernab vom Tageslicht und dem was war und sein könnte.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Kein Tag ist trüb und ohne Freude für immer, doch in der Nacht hat Schwermut stets die Oberhand.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Wo Licht endet fängt das Grübeln an. Die Nacht gibt Raum für Sehnsüchte und was nie in Erfüllung ging.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Die Nacht birgt manchen grausamen Gedanken, den Taglicht niemals sehen ließe.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Was tags die Sonne überstrahlte, erscheint im Schein der Lampe nun so traurig und erkältet.” – Johann Wolfgang von Goethe

  • Spruch-Bild

    “Wo sonst nur Finsternis die Seele bändigt, da tanzen nun in Schar Trauerschatten.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Nur im Schein des Mondes lässt sich trauern, fern von allen Blicken sich im Schmerz verlieren.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Die Dunkelheit birgt manche einsame Träne, verborgen für Tag und andre Augen.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Wo Tag verweilt, bleibt kein Raum für Schmerz. Nacht gab Gelegenheit sich selbst zu finden.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Die Nacht gab Raum der Einsamkeit, Stille zum Nachdenken und zur Trauer.” – Theodor Fontane

  • Spruch-Bild

    “In der Stillen Stunde vor der Dämmerung, da spricht das Herz was sonst verschwiegen bleibt.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Die Zwielichtzone vor der Morgendämmerung, gibt Raum für Seufzer und vergebne Träume.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Die Nacht ist da um abzuschalten und sich fallen zu lassen. Zeit zum Innehalten und tief Durchatmen.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “In tiefer Nacht mit keiner Menschenseele, bot Stille Platz zum Innehalten und Trauern.” – Autor Unbekannt

  • Spruch-Bild

    “Wo Dunkel nun die Seele birgt, da finden oft vergrabne Schatten Eingang.” – Autor Unbekannt

2. Melancholische Reflexionen auf die Nacht

  • Spruch-Bild

    Wo die Sonne untergeht, da enden meine Sorgen nicht – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Nacht wiegt meine Sorgen in den Schlaf – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Sterne leuchten wie Tränen in meinen Augen – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    In der Stille der Nacht finden schmerzliche Gedanken ihren Ausdruck – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Mit der Dunkelheit kommen die Schatten der Seele zum Vorschein – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung finden verlorene Seelen ihre Sprache – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Dunkelheit gibt mir Raum für stille Reflexion – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    In der Stille der Nacht höre ich nur meine einsamen Gedanken – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Wo die Schatten am längsten sind, da ist die Seele am dunkelsten – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Nacht birgt mehr Geheimnisse als die Sterne am Himmel – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Nacht wie ein schützender Mantel um mich und meine Gedanken – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Stille Tränen fließen, während die Welt schläft – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Sterne erzählen Geschichten, die mein Herz versteht – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    In der Nacht werde ich zum Zuschauer meiner eigenen Gedanken – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung verblassen die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Nacht wiegt meine Seele in den Schlaf – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Stille der Nacht gibt mir Raum zum Atmen – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Die Nacht birgt mehr Wahrheit als der Tag – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    In der Dunkelheit offenbaren sich die wahren Farben der Seele – Autor/Quelle unbekannt

  • Spruch-Bild

    Nur die Sterne sind Zeuge meiner Einsamkeit – Autor/Quelle unbekannt

3. Stille Trauer in der Stunde der Dämmerung

  • Spruch-Bild

    Es ist die Stunde der Dämmerung, in der die Stille kommt. – Marie Becker

  • Spruch-Bild

    Wenn die Nacht hereindämmert, spüre ich ihre Einsamkeit.

  • Spruch-Bild

    Die Stille der Dämmerung tröstet meine seele.

  • Spruch-Bild

    Der Abend verstummt in sanfte Wehmut gehüllt. – Friedrich Hölderlin

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung weinen meine Gedanken leise. – Doris Müller

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerstunde vermisse ich dich.

  • Spruch-Bild

    Die untergehende Sonne leitet mich in stille Trauer.

  • Spruch-Bild

    In der Abenddämmerung verstummen meine Sorgen.

  • Spruch-Bild

    Wenn die Nacht hereindämmert, bleibt nur noch die Stille.

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung kommt die Einsamkeit.

  • Spruch-Bild

    Die letzten Strahlen der untergehenden Sonne lassen mich weinen.

  • Spruch-Bild

    Die Dämmerung umhüllt mich mit sanfter Melancholie.

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung finde ich Trost in der Stille.

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung verstummen meine Tränen.

  • Spruch-Bild

    In der Abenddämmerung übermannt mich die Traurigkeit.

  • Spruch-Bild

    Die letzten Strahlen der untergehenden Sonne stillen meinen Kummer.

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung nach dir sehne ich mich.

  • Spruch-Bild

    Die Stille der Dämmerung legt sich wie ein Schleier auf meine Seele.

  • Spruch-Bild

    In der Abenddämmerung sinke ich in Schwermut.

  • Spruch-Bild

    Wenn die Sonne untergeht, sinke ich in stille Traurigkeit.

4. Leise Seufzer der Wehmut im Schutz der Nacht

  • Spruch-Bild

    In der Stille der Nacht gibt die Seele dem Schmerz seinen Lauf – Wilhelm Müller

  • Spruch-Bild

    Die Nacht schenkt Tränen, wenn tags keiner mehr sie sieht. Sie spült den Kummer hinweg und die Seele reinigt. – Anonym

  • Spruch-Bild

    Der Schmerz ist mein Begleiter in der Dunkelheit, only you can light the night with hope – Anonym

  • Spruch-Bild

    Weint nicht wenn mich der stille Abend einhüllt, denn nur in der Finsternis find ich meinen Frieden – Anonym

  • Spruch-Bild

    Die Sterne erzählen leise von ferne Welten, in denen mein Herz einst Heimat gefunden – Marie von Ebner-Eschenbach

  • Spruch-Bild

    Die Sterne sehen alles, doch sie werden niemals verraten, was sie in der Nacht der Seele offenbaren – Anonym

  • Spruch-Bild

    In der Nacht kann man weinen, ohne dafür Rechenschaft ablegen zu müssen – Anonym

  • Spruch-Bild

    Die Nacht wiegt sanft mein sehnsuchtsvolles Herz, und Träume künden von der Liebe, die einst war – Anonym

  • Spruch-Bild

    In der Dunkelheit der Nacht kann ich die Maske fallen lassen und mir selbst gegenüber ehrlich sein – Anonym

  • Spruch-Bild

    In der Stille der Nacht dringt mir mein eigener Atem laut ins Ohr und mahnt mich an das vergehen aller Dinge – Anonym

  • Spruch-Bild

    Ich gebe meinen Tränen in der Dunkelheit ihren Lauf und wasche so den Tag von mir ab – Anonym

  • Spruch-Bild

    Der Schatten der Nacht gibt meinen Gedanken Raum zum Wandern – Johannes Brahms

  • Spruch-Bild

    Nur nachts wenn alles schläft, da kommt aus weiter Ferne her mein stilles Weinen schwer – Anonym

  • Spruch-Bild

    Liebe Nacht, halte mich im Traum umfangen und lindere mein einsam Sehnen – Anonym

  • Spruch-Bild

    Die Nacht birgt Tränen, gibt der Seele ihre Freiheit – Anonym

  • Spruch-Bild

    In der Dunkelheit weinen ist wie Beten – Anonym

  • Spruch-Bild

    In der Stille der Nacht tun sich Abgründe in mir auf – Anonym

  • Spruch-Bild

    Nur der nächtliche Himmel ist Zeuge meiner Tränen – Anonym

  • Spruch-Bild

    Die Nacht wiegt sanft mein sehnsuchtsvolles Herz – Anonym

  • Spruch-Bild

    Der Mond hört alles, was ich der Nacht flüstre – Anonym

5. Traurige Erinnerungen vor dem Schlafengehen

  • Spruch-Bild

    “Vergangene Zeiten kommen zurück und vermischen sich mit meinen Träumen.” – Rabindranath Tagore

  • Spruch-Bild

    “In jeder Nacht, vor dem Einschlafen, tauchen Erinnerungen auf, die einen lächeln oder weinen lassen.” – anonyme Quelle

  • Spruch-Bild

    “Wenn ich die Augen zumache, sehe ich Bilder aus der Vergangenheit, die nicht vergehen wollen.” – anonyme Quelle

  • Spruch-Bild

    “Manchmal schmerzen alte Erinnerungen mehr als frische Wunden.” – Charlotte Brontë

  • Spruch-Bild

    “In meiner Fantasie lebe ich nachts meine schönsten und traurigsten Erinnerungen noch einmal durch.” – Marie von Ebner-Eschenbach

  • Spruch-Bild

    “Die letzten Gedanken vor dem Einschlafen gehören oft der Vergangenheit.” – Jean Paul

  • Spruch-Bild

    “Die Erinnerung ist ein Komplize der Tränen.” – Christine de Pisan

  • Spruch-Bild

    “Ohne Schlaf kommen mir die traurigsten Gedanken.” – Ricarda Huch

  • Spruch-Bild

    “Der Schlaf ist ein Arzt, aber manchmal bringt er alte Wunden wieder zum Bluten.” – William Shakespeare

  • Spruch-Bild

    “Vor dem Einschlafen beschäftige ich mich am meisten mit der Vergangenheit.” – August Wilhelm Iffland

  • Spruch-Bild

    “Manchmal wünsche ich mir, nie wieder aufzuwachen, um die Trauer über verlorene Zeiten nicht mehr zu spüren.” – Hermann Hesse

  • Spruch-Bild

    “In der Stille der Nacht halten mich alte Erinnerungen oft lange wach.” – Theodor Fontane

  • Spruch-Bild

    “Ich schlafe ein in Träumen von der Zeit, die niemals wiederkommt.” – Percy Bysshe Shelley

  • Spruch-Bild

    “Die Erinnerung ist eine launische Dame, die gern nachts, wenn wir schlafen wollen, über uns kommt.” – Jean Cocteau

  • Spruch-Bild

    “Die Stille des Schlafes bringt manchmal lautes Wispern aus der Vergangenheit mit sich.” – Oscar Wilde

  • Spruch-Bild

    “In meinen Träumen erinnere ich mich an alles, was im Wachzustand vergessen ist.” – Michel de Montaigne

  • Spruch-Bild

    “Meine Seele ist voller Sehnsucht nach einer Zeit, die vergeht wie im Traum.” – Joseph von Eichendorff

  • Spruch-Bild

    “Ich kann nicht schlafen, weil ich die Augen vor Vergangenem nicht verschließen kann.” – Arthur Schnitzler

  • Spruch-Bild

    “Vor dem Einschlafen denke ich an die Menschen, die einst an meiner Seite waren.” – Johann Wolfgang von Goethe

  • Spruch-Bild

    “In der Dämmerung zwischen Wachen und Träumen steigen Erinnerungen in mir auf.” – Annette von Droste-Hülshoff

6. Nachdenkliche Momente vor dem Einschlafen

  • Spruch-Bild

    Die Nacht birgt manchmal Antworten, die tagsüber noch verborgen bleiben.

  • Spruch-Bild

    Manchmal hilft es, einfach die Augen zu schließen und alles hinter sich zu lassen, was einen bedrückt.

  • Spruch-Bild

    In der Stille der Nacht hört man am besten auf die leise Stimme seines Herzens.

  • Spruch-Bild

    Träume sind Fenster in andere Welten.

  • Spruch-Bild

    Die Zeit heilt alle Wunden, auch wenn die Narben bleiben.

  • Spruch-Bild

    Das Kopfkissen ist ein guter Zuhörer für alle Gedanken, die einen nachts nicht schlafen lassen.

  • Spruch-Bild

    In stillen Nächten finden wir manchmal Klarheit in dem Chaos unserer Gedanken.

  • Spruch-Bild

    Manchmal sehne ich mich einfach nur danach, die Decke über den Kopf zu ziehen und die Welt draußen zu vergessen.

  • Spruch-Bild

    Die Schwärze der Nacht gibt Raum für Reflexion.

  • Spruch-Bild

    Am Ende eines Tages ziehe ich oft Bilanz. Sie ist selten perfekt – aber hier habe ich Zeit zum Nachdenken.

  • Spruch-Bild

    Vor dem Einschlafen denke ich an die kleinen Dinge, die mich trösten.

  • Spruch-Bild

    Manchmal breche ich mir den Kopf und bin am Ende doch nicht schlauer.

  • Spruch-Bild

    Die Sterne erden mich, wenn mir mein Kopf herumspukt.

  • Spruch-Bild

    In der Nacht kommen Erinnerungen hoch, die tagsüber verborgen bleiben.

  • Spruch-Bild

    Die Stille der Nacht schenkt Raum für eigene Gedanken.

  • Spruch-Bild

    Manchmal spaziere ich gedanklich an Orte, an denen ich Trost finde.

  • Spruch-Bild

    Der Schlaf kommt selten, wenn zu viele Gedanken wach halten.

  • Spruch-Bild

    Tags lebe ich, nachts denke ich nach.

  • Spruch-Bild

    In der Dämmerung vermischen sich Traum und Wirklichkeit.

  • Spruch-Bild

    Die Nacht birgt manchmal Einsichten, von denen ich ahnte, dass sie in mir schlummerten.

Fazit

Die über 120 traurigen Sprüche für den Abend geben einem Raum zum Reflektieren über die eigene Gefühlswelt und die häufig wechselhafte menschliche Natur. Obwohl die verbalisierten Gedanken oft melancholisch oder selbstkritisch sind, kann es tröstlich sein zu wissen, dass andere Menschen ähnliche Empfindungen kennen. In Zeiten von Traurigkeit, Selbstzweifel oder Einsamkeit lohnt es sich, innezuhalten und sowohl die eigenen Gefühle als auch die Gedanken anderer mitfühlend zu betrachten, ohne dire.

Siehe auch  Test: Welche Schriftart bist du? Was sagt die Wahl deiner Schriftart über dich aus?