Wie gefühlsstark sind die Sternzeichen? 12 Zeichen in der Rangfolge

Zuletzt aktualisiert am May 31, 2024 by Friedrich Müller

Die Sterne können möglicherweise etwas über unsere Persönlichkeit und unsere emotionale Stärke oder Schwäche aussagen. Viele glauben, dass das Sternzeichen, unter dem wir geboren wurden, Einblick in unsere Gefühlswelt gibt.

Aber welche Sternzeichen gelten tatsächlich als die gefühlsempfindlichsten und welche zeigen ihre Gefühle eher verhalten? Wir haben die 12 Tierkreiszeichen nach ihrer gefühllichen Stärke platzierte.

Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Why Am I So Emotional? 15 Reasons and What to do

An letzter Stelle steht der Steinbock. Er gilt gemeinhin als besonders pragmatisch und wenig emotional. Gefühle sind für den Steinbock eher störend – er bevorzugt eine sachliche Herangehensweise. Obwohl der Steinbock durchaus tiefe Gefühle haben kann, nach außen wirkt er oft kühl und distanziert.

Emotionen bringen für ihn nur Unruhe, daher versucht er sie gut zu kontrollieren und nicht sofort preiszugeben. Der Steinbock sucht daher eher nach logischen als nach gefühllichen Lösungen.

 Widder (21. März – 20. April)

What Is Emotional Health and How to Improve It – The Amino Company

Auch der Widder tendiert dazu, Gefühle eher zu verbergen. Zwar ist er sehr leidenschaftlich und temperamentvoll, aber mit emotionalen Schwächen zeigt er sich nur ungern. Der Widder präsentiert sich gerne als stark und selbstbewusst – Schwäche will er nicht zeigen.

Ist er aber erst einmal engeren Menschen gegenüber aufgetaut, kann der Widder auch gefühlvoll und einfühlsam sein. Emotionale Ausbrüche nach außen sind allerdings selten – der Widder bevorzugt es, seine wahren Gefühle für sich zu behalten.

Siehe auch  Astrologie erklärt, wie Sternzeichen ihre Wut ausdrücken

Löwe (23. Juli – 23. August)

Why Highly Sensitive People Absorb Other People's Emotions

Der Löwe landet mit Platz 10 im Mittelfeld. Zwar liebt er es, im Mittelpunkt zu stehen und bewundert zu werden. Aber seine Gefühle preiszugeben fällt ihm nicht immer leicht. Der Löwe mag es, als stark und souverän wahrgenommen zu werden.

Schwäche zeigen will er nur ungern. Wenn es um seine eigenen Gefühle geht, tendiert der Löwe dazu, sich eher defensiv zu verhalten und seine Emotionen nicht sofort preiszugeben. Nach innen kann der Löwe jedoch auch sehr gefühlsbetont und verletzlich sein.

Krebs (21. Juni – 22. Juli)

Emotional regulation: Emotions as indicators and not dictators

Etwas gefühlsoffener gibt sich der Krebs. Er ist extrem empfindsam und emotional. Der Krebs neigt dazu, Gefühle sehr intensiv zu erleben und schnell nahe an die Wasseroberfläche zu kommen. Allerdings hat der Krebs auch eine dickere Fell, was seine Gefühle angeht.

Nach außen wirkt er manchmal distanziert oder gar kühl. Der Krebs hat gelernt, seine Verletzlichkeit zu kaschieren, um sich zu schützen. Letztendlich bleibt er jedoch ein sehr gefühlvolles Zeichen, das tiefe Emotionen zulässt.

Waage (24. September – 23. Oktober)

Emotions in Presentations

Harmoniebedürftig und partnerschaftlich – so präsentiert sich die Waage. Sie legt großen Wert auf Ausgewogenheit. Ihre eigenen Gefühle und die Gefühle ihrer Mitmenschen sind der Waage sehr wichtig. Sie zeigt ihre Emotionen durchaus und ist bemüht, ein feinfühliger Gesprächspartner zu sein.

Allerdings mag die Waage Konflikte nicht und neigt dazu, auch mal unangenehme Gefühle zu ignorieren oder zu beschönigen. Ihre Gefühle mag die Waage lieber im Gleichgewicht.

Stier (21. April – 21. Mai)

Do Emotions Belong In The Workplace? Ways To Manage Emotions At The  Workplace - The Wellness Corner

Fürsorglich und gemütlich – so präsentiert sich der Stier von seiner emotionalen Seite. Er liebt es, Nähe und Geborgenheit zu geben und zu empfangen. Dem Stier sind Zuneigung und Vertrauen sehr wichtig. Seine Gefühle drückt er gerne körperlich aus, etwa durch tröstende Berührungen.

Siehe auch  Die falschesten und echtesten Sternzeichen erkennen

Der Stier ist ein gefühlvolles Zeichen, das sich seine Emotionen nicht verbietet. Allerdings braucht auch er manchmal Zeit für sich, um private Gefühle zu verarbeiten.

Jungfrau (24. August – 23. September)

Examining how people's emotions are influenced by others | Stanford Report

Auf den ersten Blick wirkt die Jungfrau distanziert und perfektionistisch. Tatsächlich fühlt sie aber oft sehr intensiv. Der Hang zum Analysieren ihrer Gefühle ist ausgeprägt. Die Jungfrau überdenkt Emotionen aus allen Blickwinkeln, bevor sie sich auf etwas einlässt.

Zwar zeigt sie Schwäche nur ungern, bei vertrauten Menschen öffnet sie sich aber durchaus gefühlsorientiert. Ihre sehr Feinfühligkeit und ihr ausgeprägtes Einfühlungsvermögen machen die Jungfrau zu einem gefühlvollen Zeichen.

Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Control Your Emotions By Observing Their Effect

Lebhaft und neugierig wirken die Zwillinge stets. Aber hinter ihrer kommunikativen Fassade steckt auch eine gefühlvolle Seite. Zwar sind Zwillinge nicht besonders geduldig mit ihren eigenen Gefühlen und verarbeiten Emotionen am liebsten im Austausch mit anderen.

Dennoch empfinden sie tiefe Zuneigung und lassen sich auch auf intensivere Gefühlswelten ein. Manchmal brauchen Zwillinge nur etwas Abstand, um ihre Emotionen sortieren zu können.

Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Emotions as Messengers

Platz 4 belegt der Skorpion. Trotz seiner manchmal distanzierten Ausstrahlung, stecken unter der Oberfläche intensive Emotionen. Der Skorpion fühlt tiefer und intensiver als viele anderen Sternzeichen. Allerdings kontrolliert er seine Gefühle auch sehr gut und zeigt nur das, was er preisgeben möchte.

Dem Skorpion ist seine Unabhängigkeit wichtig – komplett emotive Offenheit fällt ihm schwer. Vertraut er einem Menschen, offenbart sich aber seine gefühlsorientierte Seite.

Fische (19. Februar – 20. März)

Understanding and Managing Emotions as a Firefighter | by American  Addiction Centers | Medium

Feinfühlig und empathisch – das sind die Fische. Ihre Gefühlswelt ist reich und tiefgründig ausgeprägt. Fische durchleben Emotionen in all ihren Nuancen und lassen sich auch auf verletzliche Gefühle ein. Ihre eigene emotionale Verfassung ist ihnen sehr bewusst.

Siehe auch  Die dunkle Seite der Sternzeichen: Was ist dein Geheimnis?

Nach außen wirken Fische manchmal zerbrechlich oder unsicher. Ihren Gefühlen müssen sie sich aber nicht verschließen – offene Emotionalität ist für dieses Zeichen natürlich.

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Feelings and Emotions: How to Tell the Difference

Kreativ und voller Ideen – so kommt der Wassermann rüber. Aber auch er hat eine sensible, gefühlsorientierte Seite. Wassermänner fühlen in vielen Nuancen und nehmen die Gefühle anderer intensiv wahr. Manchmal brauchen auch sie Distanz, um Ordnung in ihr Innenleben zu bringen.

Vertraut der Wassermann einem Menschen, offenbart sich seine gefühlvolle Natur. Auch verletzliche Emotionen lässt er dann zu. Das ansonsten unabhängige Zeichen zeigt seine Gefühle selbstbewusst.

Krebs (21. Juni – 22. Juli)

Why Am I So Emotional? 15 Reasons And What To Do, 58% OFF

Den 1. Platz belegt der Krebs. Er gilt als besonders gefühlsempfindlich und nah am Wasser gebaut. Krebse durchleiden Emotionen sehr intensiv und lassen Schwächemomente zu. Allerdings braucht auch der Krebs manchmal Zeit für sich, um private Gefühle zu verarbeiten.

Äußere der Krebs seine Verletzlichkeit, wirkt er sehr zart und zerbrechlich. Seine intuitive Einfühlungsgabe in die Gefühlswelten anderer ist ausgeprägt. Der Krebs steht zu dem, was er fühlt und trägt seine Emotionen nach innen und außen mit Stolz.

Fazit

Alle Sternzeichen haben ihre eigene gefühlsorientierte Qualität. Ob jemand seine Emotionen bewusst steuert oder sich spontanen Gefühlen hingibt, hängt von vielen Faktoren ab. Das Sternbild allein sagt noch nicht alles über die Stärke der gefühlvollen Antennen eines Menschen aus. Emotionale Reife entwickelt sich stets mit Lebenserfahrung.