7 Wege, wie du deinen inneren Teenager heilen kannst: Verabschiede dich von deinen Teenagerwunden und gedeihe

Zuletzt aktualisiert am May 26, 2024 by Friedrich Müller

Einleitung

Jeder von uns trägt seelische Wunden aus der Teenagerzeit mit sich. Oft lassen sich Kindheitstraumata, Abhängigkeiten oder Ängste bis ins Erwachsenenalter hinein auswirken. Doch es gibt Wege, den inneren Teenager zu heilen und sich von belastenden Mustern der Vergangenheit zu befreien. Dieser Artikel stellt acht Methoden vor, mit denen du deine Teenagerwunden überwinden und zu einem ausgewachsenen, selbstbestimmten Erwachsenen werden kannst.

Kontakt mit dem Inneren Kind aufnehmen

Exploring and Meeting your Inner Child - Tracy Hutchings Therapy

Viele Verhaltensmuster, die wir aus der Teenagerzeit mit uns tragen, gehen auf unerfüllte Bedürfnisse des Inneren Kindes zurück. Setze dich mit dem weichen, verletzlichen Teil in dir auseinander, der damals Verständnis und Liebe gebraucht hätte. Spüre nach, was dein Inneres Kind immer noch zum Ausdruck bringen möchte. Höre ihm zu und versichere ihm deine Zuneigung – so kannst du alte Wunden stillen.

Tagebuch führen

Diary Writing: Importance of Diary Writing

Ein Tagebuch hilft dabei, negative Gedanken und Gefühle aus der Teenagerzeit zu verarbeiten. Reflektiere darin Situationen und Beziehungen aus der Vergangenheit. Notiere auch deine derzeitigen Gedanken und Gefühle dazu. Mit der Zeit wirst du erkennen, wie du dich vom einst Belastenden trennen und ins Jetzt zurückkehren kannst. Das regelmäßige Schreiben hilft dabei, Vergangenes loszulassen.

Therapie in Erwägung ziehen

Mental Health: 6 Reasons Why You Should Consider Getting Therapy

Manchmal reichen selbstreflektive Methoden wie Tagebuchführen nicht aus, um tiefsitzende Teenagerwunden zu heilen. In solchen Fällen kann eine Therapie, wie z.B. die Verhaltenstherapie oder die systemische Therapie, weiterhelfen. Ein Therapeut kann dabei unterstützen, verdrängte Erinnerungen und Gefühle wieder ins Bewusstsein zu holen und diese im geschützten Raum der Therapie zu verarbeiten.

Siehe auch  Pflanzen-Elternschaft 101: Wie die Pflege von Pflanzen deine psychische Gesundheit fördern kann

Sich selbst lieben lernen

Surprising Secret to Self Love That Most People Miss | Marriage.com

Viele von uns hatten in der Teenagerzeit ein gespaltenes Selbstbild und geringes Selbstwertgefühl. Lerne, dich selbst so zu akzeptieren und wertzuschätzen, wie du bist. Tu Dinge, die dir guttun und bei denen du dich wohlfühlst. Auch Komplimente an dich selbst können dabei helfen, die innere Stimme aus der Teenagerzeit zu übertönen, die dich rügte und kleinredete. Mit der Zeit wirst du deine eigene Liebe spüren.

Sich mit anderen verbinden

How to Connect with People Easily and Improve any Relationship - The Social  Winner

Ein Aspekt, der Teenager häufig verunsichert, ist die Angst vor Ablehnung durch Gleichaltrige. Oft bleiben daher soziale Ängste auch ins Erwachsenenalter erhalten. Tritt dem entgegen, indem du den Kontakt zu anderen Menschen suchst. Pflege Freundschaften, hilf anderen und teile dabei deine Aufmerksamkeit und Wertschätzung. So lernst du, dass du von anderen akzeptiert wirst – und kan deine innere Stimme der Unsicherheit leiser werden.

Kreative Aktivitäten ausprobieren

Why Is Connecting With Others Important? | Thriveworks

Mithilfe kreativer Tätigkeiten wie Malen, Musizieren oder Dichten kannst du unbewusste Gefühle und Gedanken aus der Teenagerzeit zum Ausdruck bringen. Das gibt dem Inneren Raum und hilft, verdrängte Emotionen zu verarbeiten. Finde heraus, welche kreativen Aktivitäten dir persönlich guttun – so lenkst du die Aufmerksamkeit weg von belastenden Erinnerungen und hin zu positiver Gestaltung der Gegenwart.

Den gegenwärtigen Moment genießen

Present Moment Awareness with ACT – Nancy - MoodSurfing ™

Vergangenes lässt sich nicht ändern – doch du kannst lernen, die Gegenwart voll zu genießen. Achte bewusst darauf, was dich im Hier und Jetzt glücklich macht: schöne Natureindrücke, leckere Mahlzeiten, anregende Gespräche. So bringst du Abstand zu alten Mustern und gewinnst an innerer Ausgeglichenheit. Mit der Zeit wird der innere Teenager weniger Macht über deine Stimmung haben.

Siehe auch  6 Inspirierende Lektionen von spirituellen Führern zur psychischen Gesundheit

Fazit

Die Teenagerzeit hinterlässt bei den meisten von uns seelische Spuren, die sich ins Erwachsenenalter ziehen. Doch es gibt Wege, sich von belastenden Mustern und inneren Stimmen aus dieser Phase zu befreien.

Probier verschiedene Techniken wie Tagebuchführen, kreative Aktivitäten oder Therapie aus und finde heraus, was für dich persönlich helfen kann.mit der Zeit wirst auch lernen, dich selbst so anzunehmen und zu lieben, wie du bist. Wenn du lerns zu verzeihen und dich auf die Gegenwart zu konzentrieren, kannst du deinen inneren Teenager heilen und ein erfülltes Leben führen.