Bleib Single, bis du die Person findest, die dich heilt

Zuletzt aktualisiert am May 29, 2024 by Friedrich Müller

In der heutigen Zeit ist es sehr verlockend, in einer Beziehung sein zu wollen. Doch manchmal ist es besser, eine Weile alleine zu bleiben, um sich selbst besser kennenzulernen und zu heilen. In diesem Artikel werden die Vorteile von Single-Sein erörtert und warum es wichtig ist, sich vollkommen mit sich selbst wohl zu fühlen, bevor man sich auf eine neue Partnerschaft einlässt.

Sich selbst akzeptieren lernen

Stay Single Until You Become A Person Like This | Thought Catalog

Wenn wir single sind, haben wir die einmalige Gelegenheit, uns voll und ganz auf uns selbst zu konzentrieren. Ohne die Erwartungen und Bedürfnisse eines Partners ist es leichter, sich selbst so anzunehmen, wie man ist – mit all seinen Stärken und Schwächen.

In einer Beziehung neigen wir dazu, unsere Identität mit der des anderen zu vermischen oder Kompromisse bei unseren Wünschen und Bedürfnissen einzugehen. Als Single haben wir die Freiheit, herauszufinden, was uns wirklich wichtig ist und was wir von unserem Leben erwarten, ohne dabei Rücksicht auf jemand anderen nehmen zu müssen.

Diese Zeit der Selbstreflexion ist äußerst wertvoll. Nur wer sich selbst voll und ganz akzeptiert, inklusive seiner Macken und Fehler, wird in der Lage sein, eine ausgewogene und erfüllte Partnerschaft einzugehen, in der beide Partner sich gegenseitig so annehmen, wie sie sind. Stattdessen neigen wir dazu, bei uns selbst härter ins Gericht zu gehen als bei anderen und Schwächen bei dem Partner stärker wahrzunehmen als bei uns. Single-Sein erlaubt es uns, über solche unbewussten Muster nachzudenken und eine gesündere Selbstakzeptanz zu entwickeln.

Vergangene Wunden heilen

10 Reasons Why You Are Better Off Being Single | by Jess Whitehall | Hello,  Love | Medium

Viele von uns tragen seelische “Narben” oder unbewältigte Gefühle aus vergangenen Beziehungen mit sich herum. Das können tiefsitzende Ängste vor Ablehnung oder Bindung sein, mangelndes Vertrauen, emotionale Abhängigkeit oder auch ein niedriges Selbstwertgefühl sein. Solange diese unverarbeiteten Gefühle und Muster in uns schlummern, sind wir nicht bereit für eine neue, intensive Partnerschaft.

Siehe auch  3 Gründe, warum sich Alkohol auf deine Beziehung auswirkt und was du dagegen tun kannst

Als Single haben wir Zeit und Ruhe, uns selbst liebevoll dabei zu begleiten, alte Wunden und Blockaden innerlich aufzuarbeiten und zu überwinden. Es hilft, über frühere Beziehungen nachzudenken, zu verstehen, was schief lief und was wir gelernt haben. Manchmal ist therapeutische Hilfe sinnvoll. Wichtig ist auch, wieder zu lernen, unser eigenes Glück vom Partner unabhängig zu machen. Nur wer innerlich “ganz” ist, kann sich auf Augenhöhe auf jemand Neuen einlassen, ohneängstlich oder ängstigend zu werden.

Eine neue Partnerschaft darf nicht dazu dienen, vergangene Seelenschmerzen zu betäuben. Stattdessen finden wir erst als single den inneren Frieden, der es uns ermöglicht, aus einer tieferen, reiferen Liebe heraus zu lieben.

Persönliches Wachstum fördern

19 Types Of Guys Who Stay Single You Should Avoid At Any Cost

Als Single haben wir mehr Zeit und Energie, an unserer persönlichen Weiterentwicklung zu arbeiten. Ohne die Verantwortung für einen Partner können wir unsere Talente und Interessen vertiefen, neue Hobbys ausprobieren oder eine Weiterbildung in Angriff nehmen.

Viele Persönlichkeitsmerkmale und auch Berufserfolge entwickeln sich erst im Laufe des Lebens ganz natürlich weiter. Als Single haben wir diesen natürlichen Reifeprozess für uns, ohne dabei Rücksicht auf andere nehmen zu müssen. Auch schöne Reisen oder Auslandsaufenthalte fallen als Single in der Regel leichter – eine Bereicherung für Körper und Seele.

Erst wer seine eigene Begabungen kennt und unterstützt, wer ein erfülltes und sinnerfülltes Leben führt, hat wirklich etwas Positives in eine Partnerschaft einzubringen. Single-Sein ermöglicht persönliches Wachstum, das wir dann in die Beziehung einbringen können.

Selbstständigkeit bewahren

21 Surprising Things Married People Secretly Miss About Being Single

Viele von uns neigen in einer Partnerschaft dazu, selbstständiges und unabhängiges Denken sowie Handeln zu verlieren. Plötzlich fühlt man sich für Entscheidungen des anderen mitverantwortlich oder richtet sein Leben ganz nach dem Partner aus.

Siehe auch  5 LEGITIME Gründe, warum du in deinen 30ern heiraten solltest, nicht in deinen 20ern

Als Single lernen und üben wir, nur für uns selbst verantwortlich zu sein. Wir treffen alleine Entscheidungen, ohne Rücksicht auf andere nehmen zu müssen. Das gibt uns ein Gefühl von innerer Stärke und Unabhängigkeit. Diese Unabhängigkeit ist äußerst wertvoll in zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie schützt vor Abhängigkeit und Fremdbestimmung.

Nur wer als Single gelernt hat, glücklich und selbstbewusst alleine zurechtzukommen, wird auch in einer Partnerschaft fähig sein, die eigene Meinung zu vertreten und Grenzen zu ziehen, ohne dabei vom Partner abhängig zu werden. Single-Sein stärkt die eigene Identität und das Selbstwertgefühl.

Auf sich selbst hören lernen

10 unexpected reasons women are choosing to stay single - Hack Spirit

In einer Beziehung ist es wichtig zu wissen, was man selbst möchte und was einem gut tut. Nur so kann man auch dem Partner mitteilen, was die eigene Bedürfnisse und Grenzen sind.

Als Singleüben wir, auf unsere innere Stimme und Bedürfnisse zu hören, anstatt immer dem vermeintlichen Druck von außen nachzugeben. Wir lernen, was uns glücklich macht, und setzen diese Dinge dann auch bewusst um.

Auch spüren wir zunehmend, was uns belastet und was wir ablehnen. Dies gibt uns eine gesunde Selbstfürsorge und den nötigen Selbstschutz mit auf den Weg in eine Partnerschaft. Dort wird es wichtig sein, dem Partner mitzuteilen, was wir brauchen, ohne Angst vor Ablehnung zu haben.

Single-Sein fördert die innere Ausgewogenheit und das Vertrauen in die eigene Urteilsfähigkeit – eine starke Basis für zwischenmenschliche Beziehungen.

Den richtigen Partner finden

How To Treat A Man Like A King: 21 Ways To Make Him Feel Like A King - Her  Norm

Wer als Single gelernt hat, sich selbst anzunehmen und seinen inneren Kern zu stärken, wird auch den richtigen Partner leichter erkennen und finden.

Anziehung und Zuneigung basieren weniger auf Oberflächlichkeiten, sondern auf einer tiefen inneren Resonanz. Wir spüren instinktiv, wer uns auf einer seelischen Ebene versteht und unterstützt. Der Partner wird dann nicht zur projizierten Idealvorstellung, sondern als ganzer Mensch mit Stärken und Schwächen akzeptiert.

Siehe auch  50 brandheiße Gesprächsstarter, um dein Date aufzupeppen

Unser innere Kraft zieht einen Partner gleicher Vibration an. So finden wir jemanden, der uns mit seiner eigenen Stärke ergänzt und unser Wachstum fördert – anstatt alte Muster in uns zu triggern.

Single-Sein gibt uns die nötige Ruhe und Reife, um eine wirklich erfüllende Beziehung auf Augenhöhe einzugehen, die unsere Persönlichkeit bereichert anstatt zu begrenzen.

Zusammenfassend fördert das Dasein als unabhängiger Single also unsere Selbstliebe, Innere Balance und Beziehungsfähigkeit – wertvolle Grundlagen für eine erfüllte Partnerschaft.

Fazit

Oft ist es besser und wichtiger, eine Weile single und unabhängig zu bleiben anstatt sich sofort in die nächste Beziehung zu stürzen. Single-Sein schenkt uns wertvolle Zeit, unsere innere Mitte zu finden, vergangene Wunden auszuheilen und an unserer Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten.

Nur wer sich selbst voll und ganz lieben und akzeptieren kann, wird auch seinen Partner so annehmen können, wie er ist. Zudem fördert das Dasein als einzelne, selbstständige Persönlichkeit unser inneres Selbstbewusstsein und stärkt uns für künftige zwischenmenschliche Beziehungen.

Erst wenn wir innerlich “ganz” sind, finden wir auch eher den richtigen Partner, der uns auf einer tiefen inneren Ebene versteht und wir ihm. Solch eine erfüllte Partnerschaft auf Augenhöhe ist dann möglich ohne Verletzungen aus der Vergangenheit.

Bleiben wir also für eine Weile single, hören auf unser Herz und nutzen die Zeit, um uns selbst und unser eigenes Glück besser kennenzulernen. So sind wir bereit, aus einer Stelle tiefer Liebe und Akzeptanz heraus auch unseren Seelenverwandten zu finden.