Wie beendest du deine faule Zeit? 8 Schritte, um dem faulen Du Lebewohl zu sagen

Zuletzt aktualisiert am May 24, 2024 by Friedrich Müller

Die faule Zeit kann verlockend sein, aber sie ist nicht immer produktiv. Manchmal ist es wichtig, dem inneren Schweinehund Lebewohl zu sagen und aktiv zu werden. Hier sind 8 Schritte, um aus der Faulheit aufzustehen und Dinge zu erreichen.

Schritt 1: Erwarte nicht, dass du dich selbst überwinden kannst

Stop Beating Yourself Up When You Fail

Der erste Schritt besteht darin zu verstehen, dass du dich selbst nicht durch Willenskraft aus der Faulheit befreien kannst. Unser Gehirn neigt dazu, den einfachsten Weg zu wählen, also Dinge aufzuschieben oder sich zurückzulehnen anstatt aktiv zu werden.

Akzeptiere dies als Teil der menschlichen Natur. Druck auf dich selbst auszuüben, wird dich nur frustrieren, wenn du versagst – was unvermeidbar ist. Sei stattdessen freundlich zu dir selbst und erkenne an, dass jeder Tag eine neue Chance bietet.

Schritt 2:Finde intrinsische Motivation

3 Reasons You Can Stop Beating Yourself Up - The Rebelution

Anstatt dich durch äußeren Druck oder Bestrafung zu zwingen, konzentriere dich darauf, Aktivitäten zu finden, die dir selbst Freude bereiten. Intrinsische Motivation kommt von innen und ist nachhaltiger als äußerer Druck.

Überlege, was dich wirklich interessiert und erfüllt, und finde Wege, diese Aktivitäten in deinen Alltag zu integrieren. Sobald du Freude an einer Sache empfindest, wirst du sie leichter umsetzen und dabei bleiben.

Schritt 3: Starte langsam

How To Stop Beating Yourself Up (20 Ways + Expert Insights)

Vermeide es, dir unmögliche Ziele zu setzen, wie “Ich werde jeden Tag zwei Stunden Sport machen”. Das ist zum Scheitern verurteilt. Stattdessen empfehle ich kleine und leicht erreichbare Ziele, wie “Ich werde heute 10 Minuten spazieren gehen”.

Siehe auch  3 Verhaltensweisen, die dein Glück aufhalten (und Tipps, um diese Blockade zu lösen)

Sobald dieser kleine Sieg erreicht ist, gibt dir das ein gutes Gefühl und du wirst motivierter sein, die nächsten Schritte zu gehen. Starte langsam und baue dabei deine Aktivitäten Schritt für Schritt aus.

Schritt 4: Strukturiere deinen Tag

Kind Productivity Habits: Stop Beating Yourself Up, Please. | by Iris  Barzen | The Psychologist | Medium

Ein strukturierter Tagesablauf reduziert die Versuchung, einfach nichts zu tun. Plane deine Zeit und Aktivitäten am Vorabend oder Morgen. Blockiere Zeiten für wichtige Dinge wie Arbeit, Sport, soziale Treffen.

Zwischendurch brauchst du aber auch Pausen – aber plane sie bewusst ein, statt sie dem Zufall zu überlassen. Eine Struktur hilft dir, fokussiert und produktiv zu bleiben, anstatt dich treiben zu lassen.

Schritt 5: Beseitige Ablenkungen

Why You Should Disable Autoplay on Social Media Platforms

Wenn du deine Ziele erreichen willst, musst du Ablenkungen vermeiden oder zumindest reduzieren. Das könnte bedeuten:

  • Telefon und Benachrichtigungen stumm schalten
  • Social Media und Unterhaltungsseiten für eine gewisse Zeit deaktivieren
  • Den Fernseher aus einem arbeitsintensiven Raum entfernen
  • Mit Freunden vereinbaren, in arbeitsintensiven Phasen nicht zu stören

Ziel ist es, deine Aufmerksamkeit und Energie auf das Wesentliche zu lenken, anstatt sie zu verschwenden. Natürlich braucht es auch Entspannung – aber nur in Maßen und bewusst geplant.

Schritt 6: Belohne dich selbst

Solo Dining: The Joys of Eating Alone in a Restaurant - Tales of a  Backpacker

Belohnungen sind ein mächtiges Werkzeug, um Motivation aufrechtzuerhalten. Plane kleine Belohnungen ein, die du dir gönnst, wenn du ein bestimmtes Ziel erreicht hast. Das könnten zum Beispiel sein:

  • Ein leckeres Essen gehen
  • Ein neues Buch oder Hörspiel kaufen
  • Ein Wellness-Wochenende buchen
  • Einen neuen Film auf deine Watchlist setzen

Wichtig ist, dass die Belohnung spürbar und positiv ist. So wirst du mit dopaminer Ausstoß unterbewusst dazu motiviert, konsequent zu bleiben.

Siehe auch  101 Dinge, für die man heute dankbar sein kann

Schritt 7: Such dir Verbündete

It's Still Possible for Teenagers to Play Sports Just For Fun, Right?

Es ist leichter, Ziele zu erreichen, wenn man nicht allein ist. Teile Familie oder Freunde mit ein und bitte sie um Unterstützung. Das könnte heißen:

  • Jemanden suchen, der mit dir Sport macht
  • Mit Freunden Lerngruppen gründen
  • Eltern oder Partner darum bitten, dich an Erinnerungen oder Fristen zu erinnern

Gegenseitige Unterstützung und Rechenschaftspflicht halten dich auf Kurs. So bleibst du motiviert und gibst nicht auf.

Schritt 8: Sei geduldig mit dir selbst

Why You're Losing Patients: 5 Key Patient Retention Reasons

Den inneren Schweinehund zu überwinden braucht Zeit. Es wird Rückschläge geben, also sei nicht zu hart mit dir selbst, wenn du einmal vom Weg abkommst. Das Wichtigste ist, dranzubleiben und es immer wieder zu versuchen. Fehler sind erlaubt – gib dich damit nicht auf!

Konzentriere dich darauf, was gut läuft und dich voranbringt. Mit der Zeit wirst du immer produktiver und die faule Zeit der Vergangenheit angehören.

Fazit

Die Faulheit loszulassen erfordert Zeit und Geduld. Aber jeder Schritt in Richtung mehr Aktivität und weniger Procrastination ist ein Gewinn. Versuche einfach, einen Schritt nach dem anderen zu gehen und dich selbst mit Mitgefühl zu begleiten. Mit der richtigen Strategie und Durchhaltevermögen wirst auch du die faule Zeit hinter dir lassen und dein Potenzial ausschöpfen können.