7 eklatante Merkmale einer oberflächlichen, oberflächlichen Person

Zuletzt aktualisiert am May 22, 2024 by Friedrich Müller

7 eklatante Merkmale einer oberflächlichen, oberflächlichen Person

Wenn eine Person extrem oberflächlich ist, kann das manchmal schwer zu erkennen sein. Aber es gibt einige klare Anzeichen, an denen man eine solche Person identifizieren kann. In diesem Artikel werden 7 Merkmale vorgestellt, die stark auf eine oberflächliche Denk- und Verhaltensweise hinweisen.

1. Das Aussehen steht an erster Stelle

19 traits of a shallow person (& how to deal with them) - Mindful Cupid

Für eine oberflächliche Person hat das äußere Erscheinungsbild absolute Priorität. Sie legt extrem viel Wert auf ihr Aussehen, ihre Kleidung und ihr Styling. Stundenlang wird in den Spiegel geschaut und am Aussehen gefeilt. Komplimente zu Kleidung und Schönheit sind das höchste der Gefühle. Der innere Kern und die Persönlichkeit einer Person werden völlig vernachlässigt. Es zählt nur das, was von außen sichtbar ist.

2. Status ist alles

Spot a superficial person with these 17 characteristics they just can't  hide!

Der soziale Status einer Person durch Beruf, Besitz oder Herkunft ist für eine stark oberflächliche Person von extrem hoher Bedeutung. Man will in einer bestimmten Gesellschaftsschicht anerkannt werden und zeigen, was man hat. Ständig wird nach äußeren Symbolen gestrebt, die einen hohen sozialen Rang vermitteln. Echte zwischenmenschliche Bindungen oder die Persönlichkeit selbst werden diesem Streben nach Status untergeordnet.

3. Oberflächliche Freundschaften

Why is Workplace Friendship Important?

Menschen mit einer stark ausgeprägten Oberflächlichkeit sind nicht in der Lage, tiefe und ehrliche zwischenmenschliche Bindungen einzugehen. Freundschaften basieren meist nur auf gemeinsamen Aktivitäten, Äußerlichkeiten oder dem, was man voneinander hat – etwa einen schönen Körper oder teuren Besitz.

Siehe auch  Bist du leicht beleidigt? 5 Gründe dafür und wie du damit umgehst

Sobald der scheinbare Nutzen einer Person für einen selbst wegfällt, verschwindet auch das Interesse. Echte Zuneigung und gegenseitige Unterstützung, gerade in schwierigen Zeiten, sind Freundschaften dieser Art meist fremd.

4. Gedankenlosigkeit

Why We Stay Stuck in Superficial Friendships | Psychology Today

Oberflächliche Menschen handeln oftmals sehr gedanken- und gefühllos. Sie denken kaum über die Konsequenzen des eigenen Tuns und Redens nach und beachten die Gefühle anderer nur sehr oberflächlich.

Wichtige Themen oder Probleme werden nur anhand ihrer äußeren Erscheinung beurteilt, ohne sich tiefergehend damit auseinanderzusetzen. Beleidigungen oder taktloses Verhalten kommen häufig vor, ohne dass es dem oberflächlichen Gegenüber bewusst wird. Einfühlsamkeit und Feingefühl sind meist wenig ausgeprägt.

5. Oberflächliche Gespräche

3 calm ways to deal with jealous friends | Pulse Nigeria

Der Gesprächsstoff einer oberflächlichen Person kreist hauptsächlich um Äußerlichkeiten: Schönheit, Statussymbole, Klatsch und Tratsch. Eigentliche Inhalte oder tiefergehende Themen aus Kultur, Politik oder Spiritualität sind eher langweilig.

Statt auf gegenseitiges Interesse und Verständigung liegt der Fokus auf sich selbst und der eigenen Darstellung. Man spricht hauptsächlich über sich, statt die Gesprächspartner ernsthaft wahrzunehmen und ihnen aktiv zuzuhören.

6. Geringe Frustrationstoleranz

Tips to reconnect with friends following COVID-19 pandemic | king5.com

Menschen mit stark ausgeprägter Oberflächlichkeit haben Schwierigkeiten, mit Enttäuschungen oder Misserfolgen umzugehen. Bereits geringe Frustrationen können zu Überreaktionen führen.

Anstatt Probleme durch Beharrlichkeit und Kreativität zu lösen, werden schnell Ausreden gesucht oder Schuld anderen zugeschoben. Es fällt schwer, auch einmal zurückzustecken oder über den eigenen Schatten zu springen. Dies kann zu emotionaler Instabilität und Kontrollverlust in Stresssituationen führen.

7. Empathielosigkeit

Is Empathy Dead? How Your Lack Of Empathy Damages Your Reputation And  Impact As A Leader - HR Management App

Abschließend zeichnet sich eine stark oberflächliche Person dadurch aus, kaum Empathie für andere aufbringen zu können. Das heißt, es fällt ihr schwer, sich in Gefühle oder Lebenssituationen anderer Menschen hineinzuversetzen.

Siehe auch  10 Zeichen des Mittelkind-Syndroms: Verloren zwischen dem Familiengetümmel

Stattdessen stehen die eigenen Bedürfnisse und Interessen im Vordergrund. Zudem fehlt das ehrliche Interesse, die Perspektive von Menschen mit anderer Lebensgeschichte oder anderen Interessen zu verstehen. Dies behindert soziale Kompetenz und die Fähigkeit zu echter Nächstenliebe.

Fazit

Zusammengefasst sind Oberflächlichkeit und eine aufs Äußere konzentrierte Sichtweise fast immer Hinweise darauf, dass es an Tiefe und Reife zur echten zwischenmenschlichen Verbundenheit mangelt. Ein ausgewogener und selbstreflektierter Charakter zeichnet sich stattdessen durch Wertschätzung auch des Inneren, Geduld und Mitgefühl aus.