So erkennst du einen Narzissten: 9 häufige Merkmale von Narzissmus

Zuletzt aktualisiert am June 7, 2024 by Friedrich Müller

Der Narzissmus stellt eine Persönlichkeitsstörung dar, welche durch eine überzogene Selbstwertschätzung und einen ausgeprägten Mangel an Empathie gekennzeichnet ist. Personen mit dieser Persönlichkeitsstörung neigen dazu, sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen und die Bedürfnisse anderer zu vernachlässigen. Obwohl der Narzissmus in der Psychiatrie als klinische Diagnose geführt wird, zeigen manche Menschen auch ohne offizielle Diagnose Merkmale von Narzissmus.

In dieser Abhandlung werden 9 häufige Merkmale von Narzissmus vorgestellt, anhand derer man Narzissten erkennen kann. Die Darstellung der Merkmale soll helfen, zwischen selbstbewusstem und narzisstischem Verhalten zu unterscheiden. Empathie ist der wichtigste Faktor für gesunde zwischenmenschliche Beziehungen. Menschen mit ausgeprägtem Narzissmus fehlt diese Fähigkeit jedoch. Umso wichtiger ist es, narzisstisches Verhalten zu erkennen und gesunde Grenzen zu ziehen.

Überschätzte Selbstwahrnehmung

How to feel better about your body - IDONTMIND

Eines der auffälligsten Merkmale von Narzissten ist ihre stark überschätzte Selbstwahrnehmung. Sie sehen sich selbst als außergewöhnlich talentiert, schön, intelligent und erfolgreich – oft ohne tatsächliche Leistungen vorweisen zu können.

Kritik an der eigenen Person wird kaum zugelassen, da sie dem eigenen grandiosen Selbstbild widerspricht. Stattdessen neigen Narzissten dazu, anderen die Schuld zu geben oder Schwächen einfach zu ignorieren. Ihr selbstverliebtes Auftreten geht oft mit einem Gefühl der Überlegenheit gegenüber anderen einher.

Bedürfnis nach Bewunderung

Can a Narcissist Be Faithful: Exploring Relationship Patterns &  Possibilities - The Good Men Project

Menschen mit ausgeprägtem Narzissmus haben ein starkes Bedürfnis nach Anerkennung und Bewunderung durch andere. Sie genießen es, im Mittelpunkt zu stehen und Komplimente zu erhalten. Kritik oder Zurückweisungen hingegen sind für sie nur schwer zu ertragen, da sie deren Selbstwertgefühl bedrohen.

Siehe auch  Wie verbringe ich meine Zeit? die 8 besten Wege, um das Meiste aus deiner Einsamkeit zu machen

Oft sind Narzissten darauf fixiert, wie sie in der Wahrnehmung anderer dastehen und nutzen soziale Medien häufig, um ihre vermeintlichen Erfolge oder ihr Aussehen in Szene zu setzen.

Ausbeutung zwischenmenschlicher Beziehungen

Interpersonal Conflict: What It Is and How to Resolve It

Narzissten neigen dazu, zwischenmenschliche Beziehungen nur für ihre eigenen Zwecke auszunutzen. Die Gefühle und Bedürfnisse ihrer Partner oder Freunde sind für sie meist zweitrangig. Stattdessen liegt der Fokus auf den eigenen Vorteilen, die man aus der Beziehung ziehen kann. Sobald die andere Person nicht mehr als Bewunderer oder Hilfsquelle fungiert, verliert sie häufig das Interesse. Echte Empathie ist Narzissten in den seltensten Fällen möglich.

Mangelnde Selbstreflexion

Self-Reflection 101: What is self-reflection? Why is reflection important?  And how to reflect. | Online Journal and App by Reflection.app

Menschen mit einem narzisstischen Persönlichkeitsbild haben oft Schwierigkeiten, ihre eigenen Schwächen und Fehler selbstkritisch zu reflektieren. Innerliche Prozesse wie Zweifel, Unsicherheiten oder Fehlentscheidungen werden verleugnet oder externalisiert, also auf äußere Einflüsse geschoben.

Anstatt die eigene Verantwortung zu übernehmen, werden andere für Misserfolge oder Probleme verantwortlich gemacht. Selbstreflexion und eigener Perspektivwechsel fallen Narzissten generell schwer.

Neid auf andere

Jealousy: Signs, Concerns, Coping

Hinter ihrer Fassade der Selbstüberschätzung lauern bei Narzissten oft tiefsitzende Komplexe und Unsicherheiten. Erfolge anderer Personen können in ihnen daher schnell Neid und Missgunst hervorrufen. Anstatt für sich selbst zu arbeiten, neigen sie dazu, Leistungen und Belange anderer kleinzureden oder herabzusetzen. Das steigert ihr eigenes beschädigtes Selbstwertgefühl auf Kosten der anderen. Leistungen anderer werden als Bedrohung der eigenen Grandiosität wahrgenommen.

 Macht- und Kontrollbedürfnis

Power Images – Browse 11,026,879 Stock Photos, Vectors, and Video | Adobe  Stock

Menschen mit stark ausgeprägtem Narzissmus streben in der Regel nach Macht, Kontrolle und Dominanz über andere. Sie lieben es, Entscheidungen zu treffen und ihre Willen durchzusetzen, ohne die Perspektive anderer einzubeziehen.

Kompromisse fallen Narzissten sehr schwer. Auch in zwischenmenschlichen Beziehungen besteht oftmals der Anspruch, den Partner zu lenken und zu formen. Unabhängigkeit und Widerspruch sind für Narzissten nur schwer auszuhalten.

Siehe auch  5 Gründe, warum du dich in Menschen, die dich nicht zurücklieben, verliebst

Überheblichkeit und fehlender Respekt

People who lack self-respect often display these 9 behaviors (without  realizing it)

Typisch für Narzissten ist ein ausgeprägter Hauch von Überheblichkeit und Arroganz ihn ihren Umgang mit anderen. Kritik, auch in konstruktiver Form, wird oftmals als persönlicher Angriff empfunden, auf den mit Verachtung oder Wut reagiert wird. Grenzen, Gefühle und Bedürfnisse der Mitmenschen werden wenig respektiert. Stattdessen herrscht oft eine fehlende Empathie sowie der Anspruch, immer Recht zu haben. Kompromissbereitschaft ist gering ausgeprägt.

Neigung zum Lügen und Betrügen

7 Reasons Why Children Lie and The Best Ways To Deal With It

Menschen mit einem narzisstischen Persönlichkeitsbild sind häufig nicht in der Lage, die eigenen Bedürfnisse und Motive selbstkritisch zu reflektieren. Das begünstigt Verhaltensweisen wie Lügen oder soziale Manipulationen, um das eigene grandiose Selbstbild aufrecht zu erhalten oder sich Vorteile zu verschaffen.

Auch kleinere oder größere Betrügereien werden von Narzissten im Zweifel in Kauf genommen, wenn sie dem eigenen Ego nützen. Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit haben für sie nur selten Priorität.

Fazit

Zusammengefasst zeichnen sich Narzissten durch eine stark überschätzte Selbstwahrnehmung, einen großen Bedarf nach Bewunderung, die Ausbeutung zwischenmenschlicher Beziehungen, mangelnde Selbstreflexion sowie häufig Neid, Kontrollbedürfnis, Überheblichkeit und die Tendenz zum Lügen aus. Obwohl ein Narzissmus nicht zwangsläufig als klinische Diagnose gestellt wird, können diese Merkmale Hinweise auf narzisstische Persönlichkeitsanteile geben.

Wichtig ist jedoch stets eine differenzierte Betrachtung des Einzelfalls. Grenzen zwischen gesundem Selbstbewusstsein und einem narzisstischen Persönlichkeitsbild verschwimmen nicht selten. Mit offenem Blick für die eigenen Bedürfnisse und einer wertschätzenden Haltung gegenüber anderen können jedoch auch zwischenmenschliche Beziehungen gelingen, in denen Eigenwertgefühl und Empathie im Einklang stehen.