25 Ideen für Nikolauskarten Texte

Zuletzt aktualisiert am August 31, 2023 by Friedrich Müller

toddler in black sweater standing in front of Santa Claus

25 Ideen für Nikolauskarten Texte

Der Nikolaustag ist für Kinder einer der aufregendsten Tage im Jahr. Voller Vorfreude putzen sie ihre Stiefel und warten darauf, dass der Nikolaus vorbeikommt und sie mit kleinen Gaben und Süßigkeiten füllt. Dabei geht es nicht nur um die Geschenke, sondern auch um die Botschaft von Nächstenliebe, Mitgefühl und Fröhlichkeit, für die der Heilige Nikolaus steht.

Eine schöne Tradition ist es, dass Kinder sich gegenseitig selbstgebastelte Nikolauskarten machen. Mit einem persönlichen Spruch, Gedicht oder Limerick wird so die Freude am Nikolausfest geteilt. Kreative Nikolauskartentexte lassen sich prima in den Advents- und Religionsunterricht einbinden.

Hier eine Sammlung mit 25 Ideen für solche Nikolauskarte Texte. Ob traditionell, lustig, nachdenklich oder selbst geschrieben – mit diesen Anregungen können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Zur Inspiration finden sich Verse zu Themen wie die Nikolauslegende, Dankesgrüße, Gedichte zum Ausmalen und der Besuch des Nikolausmannes in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember.

Frohes Basteln und eine besinnliche Nikolauszeit!

1. Nikolaus-Rap

Yo Yo Yo! Wer ist der Mann, dick und rund, mit Rauschebart, rot-weiß gekleidet wie ein Clown? Der Nikolaus, der Nikolaus! Er kommt heut Nacht, wenn du schläfst, leise, ganz sacht. Deinen Stiefel er dann voll macht, mit Süßigkeiten und kleinen Sachen. Doch sei immer brav, ja nicht die Eltern veräppeln, sonst gibt’s statt Geschenken nur Ruten und Zwecken!

2. Nikolaus-Dankesgedicht

Lieber Nikolaus, heut Nacht warst du da, hast mir Geschenke gebracht – juhu und hurra! Das hast du fein gemacht, du dickes Kerlchen! Dafür sag ich tausend Dank – das war spitzenmäßig! Dein dicker Sack ist echt cool. Und dein Bart sieht kuschelig aus wie Watte. Man hätt dich glatt knuddeln können. Doch leider warst du schon weitergezogen. Doch nächstes Jahr komm ich mit dir mit zum Schlitten, dann können wir noch ein bisschen quatschen!

3. Weihnachtswunschzettel für den Nikolaus

Lieber Nikolaus,

ich weiß, du hast viel zu tun. Überall Geschenke verteilen, das ist kein Zuckerschlecken! Trotzdem eine Bitte: Könntest du mir dieses Jahr bitte folgendes bringen:

  • das neue Lego-StarWars-Raumschiff
  • einen ferngesteuerten Helikopter
  • Süßigkeiten (am liebsten Schokolade!)
  • einen Gutschein fürs Kino
  • einen Nintendo-Gutschein

Wenn das nicht geht – macht nichts! Hauptsache, du kommst vorbei und packst wieder die Stiefel voll. Und Streicheleinheiten für Rudolph nicht vergessen!

Dein Nikolausfan XY

4. Nikolausgedicht zum Ausmalen

Lieber Nikolaus, ein Gedicht für dich, kannst du erraten, um was es hier geht? Male die Bilder bunt und hell, dann erscheint die Lösung – und nun, male schnell!

(Es folgen Schwarz-Weiß-Bilder zum Ausmalen, z.B. Schlitten, Geschenke, Stiefel,Nikolausmütze etc.)

Lösung: Danke, lieber Nikolaus!

Traditionelle Nikolauskartentexte

Der Sinn des Nikolaustags ist, an die selbstlose Güte des Heiligen Nikolaus von Myra zu erinnern. Deshalb eignen sich traditionelle Nikolausgedichte mit moralischen Botschaften gut für Karten.

5. Nikolausgedicht

Komm, du lieber Nikolaus,

even herein spaziert,

Hast du etwas in dem Sack,

So wirds hoch respektiert.

Bist du aber dieses Jahr

Ohne Gaben angelangt,

Hast als frommer Bischof doch

Segen uns gebracht.

6. Der Nikolaus kommt

Wenn die Dunkelheit hereinbricht,

Man im Bett schon liegt,

Dann huscht noch einer leise,

Wenn jedes Kind schon schläft.

Ein roter Mantel, weißer Bart,

Ein Sack voll Äpfel, Nüsse.

Auf seine Güte können wir bauen.

Der Heilige ist heut zu Gast.

7. Die Legende des Nikolaus

Es war einmal, vor langer Zeit

Ein Bischof, Nikolaus genannt,

Dem Elend andrer nicht egal war,

Er half, wo er nur kann.

In Myra lebt er, eine Hafenstadt,

Dort gab es Armut, Krankheit, Not.

Doch Nikolaus von Herzen gut

Half alle, die in Sorgen.

Einmal bei Nacht, ganz unbemerkt

Legte er einem armen Mann

Für seine Töchter Mitgift hin

Damit sie heiraten können.

Noch heute wird dies nicht vergessen –

die Güte siegte übers Haben.

So kommt auch Nikolaus heut Nacht

Siehe auch  96 Heiligabend Wünsche für eine Frohe Weihnachtszeit

und lässt dich kleine Gaben haben.

8. Der Nikolaus

Die Nacht sinkt auf die Erde nieder,

verlöscht ist jeder Sonnenstrahl,

da schleicht aus seinem Dom hernieder

der Heilige Nikolaus.

Er eilt durch alle Gassen,

besucht die Kinder fein,

heut soll kein Kind verlassen

und traurig schlafen gehn!

In seinen weiten Taschen

sind Äpfel und Nüsse drin.

Hell klingen seine Schritte,

bald ist er hier im Nu!

Sei freundlich jedem Kinde,

vergiss den Armen nicht,

so war sein Herz, so sinne,

wer seine Jünger ist!

Religiöse Nikolaustexte

Da der Nikolaus ein Heiliger ist, eignen sich auch religiöse Texte gut für Nikolauskarten.

9. Gebet zum Nikolaus

Lieber Nikolaus,

heute ist dein Tag.

Du schenkst den Kindern

viele Früchte im Sack.

Bitte vergiss die Armen nicht,

bescher auch ihnen eine Frucht.

Schenke den Kranken Trost und Zuversicht

und den Einsamen menschliche Wärme.

Sei du uns ein leuchtendes Vorbild

für unsere Taten und Gedanken.

Segne uns Kinder, die Erwachsenen, die Alten.

Begleite uns auf unseren Wegen.

Amen.

10. Nikolaus als Vorbild

Lieber Nikolaus, heiliger Mann,
du bist ein Vorbild und zeigst uns an:

Teile mit anderen, was du besitzt,
handle gütig, wo Not du siehst.

Schenke den Armen, was ihnen fehlt,
sei für die Traurigen da, die weint.

Tröste die Kranken, die leiden Schmerz,
freue die Kinder, das macht dich zum Held.

Leuchte uns voran auf dunklen Wegen,
Gott wird es lohnen mit Segen.

11. Der Nikolaus kommt

Wenn die Glocken abends läuten
und es draußen finster wird,
dann ein heiliger Mann sich tut bereiten,
der für Kinder nur Guts vollbringt.

Leise kommt er angefahren
mit dem Schlitten übers Land.
Er muss sich sehr beeilen,
denn er hat ein großes Pfand.

In seinem Sack so manches Ding
für jedes artige Kind.
Ob Apfel, Nuss und Mandelkern
er für keines was vergisst.

Der Heilige Mann mit Rauschebart,
in rot-weiß Schneegewand –
Nikolaus, ein Christ der Tat,
dem nichts an Güte mangelt.

So gibt er, ohne an sich selbst zu denken
und macht die Herzen hell.
Nikolaus, ein Vorbildschenken –
sei gegrüßt, du treuer Gesell!

Lustige Gedichte für Nikolauskarten

Humorvolle Kindergedichte eignen sich toll für selbstgebastelte Nikolauskarten.

12. Der Nikolaus

Den Bart so weiß wie Schnee,
die Wangen rot, das weiß ich genau.
Im roten Mantel kommt er bei Nacht,
mit der Nikolausmütz auf dem Haupt.

In seinen großen Sack passt viel rein,
für jedes Kind ein Geschenk darin.
Er huscht durch die Straßen, leis und schnell,
belohnt jedes Kind, das folgsam und schnell.

Doch wehe, wenn du unfolgsam warst,
dann gibt’s keine Nüsse, dafür Rutenbast!
Drum sei artig und folge brav,
dann findest im Stiefel was du dir wünschst.

Prost Nikolaus!

13. Mein Wunschzettel

Lieber Nikolaus, ich sag dir gleich,
mein Wunschzettel ist sehr reich:

Pralinen, Schokolade und Karamell,
auch ein neues Spiel wär toll.

Ein Stofftier, das kuschelig ist,
und Bücher, damit mir nicht langweilig ist.

Einen Gutschein fürs Schwimmbad,
eine Mütze, ein Halstuch – das wär spatzemäßig!

Falls mein Wunschzettel zu lang ist,
erfüll, was möglich ist!

Wenn das Christkind alles bringt –
dann hat es sich gelohnt, artig zu sein!

Dein XY

14. Nikolauslied

Meine Stiefel sind geputzt,
stehen vor der Tür.
Ob der Nikolaus wohl
bald vorüberzieht?

In der Dunkelheit und Stille
Hör ich sein Gefährt.
Auf dem Dach das Rentier
Mit dem roten Näschen.

Nikolaus ist da,
Steigt vom Schlitten ab,
Trägt den Sack voll Äpfel,
Nüsse und Mandarinen.

Leise kommt er näher,
Schaut mich fröhlich an:
“Warst du brav, mein Kindchen?
Hier, nimm deine Gaben!”

Nikolaus ich danke,
Und verspreche hier:
Ich will immer artig,
Folgsam, brav nun sein!

15. Der Nikolaus

Der Nikolaus, der kennt sich aus,
weiß genau, wer brav war, wer ein Laus.

Warst du gut, folgst der Mutter, bist nicht laut:
Dann gibt’s Geschenke, so ist es Brauch.

Warst du böse, frech und wild,
Gab es Streit und Zoff, das war nickefein.

Siehe auch  45 Weihnachtswünsche Für Eltern

Dann bringt der Nikolaus sicherlich
Rute und Zwecken statt Süßigkeit!

Drum sei lieb und brav, tu, was die Eltern sagen.
Dann wirst du dich an Nikolausgaben erfreuen.

Und vergiss nicht, auch anderen Freude zu bereiten,
denn Nur teilen macht am glücklichsten!

15.Lustiges Nikolaus-ABC

A wie Äpfel, so rot und so rund, im Nikolaussack machen sie die Runde.

B wie Bart, so lang und so weiß, am Nikolausabend bringt er Groß und Klein viel Freu-de und Preis.

C wie Chocolate, süß wie nichts sonst, schon ein kleines Stückchen macht Kinderseelen froh.

D wie Dankbarkeit, die der Nikolaus lehrt, wenn er denen Gutes tut, denen es an Liebe fehlt.

E wie Engel, die zur Erde niederschweben und Nikolaus helfen, Geschenke zu geben.

F wie Fröhlichkeit, herrscht überall, wenn der Nikolaus kommt ins Haus.

G wie Güte, die im Nikolaus steckt, er vergisst kein Kind und jedes beschenkt.

H wie Herzlichkeit, wenn der Nikolaus lacht und alle Kinder glücklich macht.

I wie Immmer artig sein, dann wird Nikolausgaben der Lohn dafür sein.

J wie Jubel, Freude, Lachen, wenn die Kleinen ihre Stiefel voll machen.

K wie Knecht Ruprecht, der manchmal streng scheint, doch im Herzen für Kinder nur das Beste meint.

L wie Liebe, die der Nikolaus gibt, wenn er durch die Nacht auf seinem Schlitten durch die Straßen zieht.

M wie Mandeln, Nüsse, Leckerein, sind für Kinder die Hauptsache beim Nikolaussein.

N wie Nikolausmütze, so rot mit weißem Saum, in der der Nikolaus aussieht wie im Traum

O wie Obacht, wenn die Rute kommt heraus, war wohl jemand unfolgsam, ein kleiner Lausbub.

P wie Päckchen, so hübsch verpackt, vom Nikolaus auf den Gabentisch gelegt.

Q wie Quietschen, macht das Nikolausgespann, wenn es übers Dach durch die Lüfte saust und landet dann.

R wie Rentiere, die ziehen flink den Schlitten durch die Nacht im Nu vom Nikolaus gelenkt.

S wie Stiefel, die vor der Tür stehn und auf Nikolausgaben hoffen und flehn.

T wie Tüte, gefüllt mit Plätzchen und Schokonikoläusen, das freut die Kleinen und Großen.

U wie Ungeduld, die die Kinder quält, bis endlich der Nikolaus die Stiefel füllt.

V wie Vorfreude, schon Wochen zuvor, auf den großen Abend, da klingelt es an der Tür.

W wie Warten, bis es Nacht wird und der Nikolaus huscht und die Geschenke beschert.

X wie X-mal danke, dem Nikolausmann, der mit Güte die Herzen erreichen kann.

Y wie Yippieh und Juhu, schallt es dann, wenn die Gaben die Kinder erfreuen und beglücken kann.

Z wie Zauber, denn zauberhaft ist die Nacht, wenn der Nikolaus Groß und Klein beschenkt und glücklich macht.

17.Der Nikolaus

Sankt Nikolaus,

ein bärtiger Mann, schenkt uns allen, soviel er nur kann.

Groß ist die Freude, das Lachen und Jubel, wenn wir die Gaben auspacken aus dem Sack.

Danke, Nikolaus, du Freund aller Kinder, deine Gabe macht unsre Herzen geschwinder!

18.Vorfreude auf Nikolaus

Knecht Ruprecht, wo bleibst du nur? Der Nikolaus, wann kommt er? Meine Stiefel sind schon geputzt, aufs Geschenkeauspacken freu ich mich.

Die Tage bis Nikolaus ziehen sich ganz schön, wie Honig aus dem Glas tropft die Zeit.

Doch endlich ist es soweit! Die Spannung steigt, Meine Augen leuchten. Juhu, der Nikolaus ist da!!!

19.Danke schön!

Danke Nikolaus, du lieber Mann, für die Tolle Überraschung dieses Jahr!

Meine Stiefel sind bis obenhin voll, da war wohl einer sehr großzügig und toll!

Für die Schokolade und die Mandarinen, für die kleinen Spielsachen sag ich: Danke, Nikolaus, das lässt mein Herz strahlen!

Du zauberst jedes Jahr aufs Neue ein Lächeln in unser Gesicht, dafür sind wir dir dankbar, du Heiligermann!

Ich verspreche auch, das ganze Jahr lieb zu sein, dann kommst du bestimmt nächstes Jahr wieder herein!

20.Mein Wunsch für dich

Lieber Nikolaus, du weißt Bescheid, welches Kind brav war oder auch nicht.

Du erfüllst gern jeden Wunsch, so klein er auch sei, drum sag ich dir nun, was ich mir für DICH wünsche:

Einen warmen Schal für den kalten Winter, kuschelige Handschuhe, damit deine Hände nicht frieren beim Geschenke geben.

Siehe auch  120 Neujahrswünsche für Trauernde

Ein Thermosflask mit heißem Punsch, damit du dich aufwärmen kannst.

Und für Rudolph einen extra Möhrenvorrat, damit er genug Kraft zum Fliegen hat.

Mein lieber Nikolaus, bleib gesund und munter Und komm noch viele Jahre zu uns runter!

21.Der Nikolausbesuch

Wenn draußen die Dunkelheit hereinbricht Und im Haus alles still wird, Dann machen wir die Stiefel parat, Ziehen den Schlafanzug an und gehen ins Bett.

Die Vorfreude steigt, wir können es kaum erwarten. Wird der Nikolaus auch dieses Jahr kommen bei Nacht? Leise horch ich an der Zimmertür, Da, war das nicht ein leises Lachen?

Ich schleiche auf Zehenspitzen nach unten, Und tatsächlich – der Nikolaus ist schon da! Er füllt gerade die Stiefel und hat mich entdeckt. “Na du Schlitzohr, ab ins Bett jetzt. Bis nächstes Jahr!”, sagt er und zwinkert mir zu.

Schnell husche ich zurück ins Zimmer und mache die Augen zu. Nikolaus, danke für den schönen Besuch! Nächstes Jahr wieder, ich freu mich schon drauf!

22.Der Nikolaus kommt

Stille Nacht, Heilige Nacht! Horch, die Glocken in der Ferne. “Klingeling”, das Glöckchen am Schlitten erklingt, der Nikolaus naht, das weiß ich genau!

Rudolph zieht den Schlitten übers Dach, Ich halte gespannt nach dem Nikolaus Ausschau. Da, eine Bewegung, ein Schatten huscht vorbei, gleich ist er hier bei mir, ich freu mich, juhu!

Leise legt er die Geschenke in meinen Stiefel, Als er mich entdeckt, lacht er: “So spät noch wach?” Ich nicke aufgeregt und kann es kaum erwarten, meine Geschenke auszupacken nach dieser Nacht.

“Schlaf nun gut mein Kind, träum was Schönes. Nächstes Jahr komm ich wieder, das versprech ich dir feierlich!” Danke Nikolaus! Bis nächstes Jahr, hab dich lieb!

23.Der Nikolaus

Wenn die Dunkelheit naht, Kommt ein heiliger Mann. Sein Bart ist weiß wie Schnee, Sein Herz für Kinder tut entbrennen.

Nikolaus wird er genannt, Schenkt den Kindern im ganzen Land. Ob groß oder klein, Er vergisst keines fein.

Leise kommt er im Schlitten gefahren, Macht allen eine große Freude. Groß ist des Nikolaus Güte, Schenkt er doch aus Menschlichkeit.

Dafür danken wir alle dem Nikolausmann. Hoch lebe der Heilige, der so viel Gutes getan!

24.Der 6. Dezember

Heut ist der 6. Dezember, Nikolaus ist unterwegs. Die Kinder warten ungeduldig auf den Mann mit Rauschebart und Bischofsgewand.

Endlich ist es soweit, Ein Schlitten fährt vorbei. Mit Geschenken beladen Kommt der Nikolaus auf seinem Gefährt.

Groß ist die Freude der Kinder, Juchzend wird er begrüßt. Danke lieber Nikolaus Fürs Kommen, du edler Geist!

25.Der Nikolaus

Ein dickes Bäuchlein, Darauf ein Buch. Er trägt eine rote Mütz, Den weißen Rauschebart.

In seiner Hand den Bischofsstab Er über die Dächer reitet. Geschenke bringt er in seinem Sack Für Kinder, die artig sind.

Der Nikolaus weiß alles ganz genau Und belohnt das gute Tun. Doch streicheleinheiten gibt es auch Für Kinder, die böse nur manchmal sind.

Denn der Nikolaus hat ein großes Herz Und verzeiht so manchen Schabernack. Hauptsache, die Reue ist aufrichtig und echt – Dann wird alles wieder gut gemacht!

Fazit

Mit diesen 25 Ideen für kreative Nikolauskartentexte ist hoffentlich für jeden Geschmack etwas dabei. Die Sammlung umfasst traditionelle und moderne Verse, lustige Gedichte sowie religiöse und nachdenkliche Texte rund um den Nikolaustag.

Ob als fertige Karte oder selbst ausgemalt, mit diesen Nikolausgedichten können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie eignen sich auch gut, um sie bei Nikolausfeiern oder im Religionsunterricht vorzutragen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, um die Botschaft von Nächstenliebe und Mitgefühl des Heiligen Nikolaus zu verbreiten.

Mit diesen vielfältigen Anregungen für Nikolauskarten Texte kann nun fleißig gebastelt, Reime geschmiedet und der Nikolausbrauch gepflegt werden. Eine besinnliche Adventszeit und viel Spaß beim Verschenken selbstgemachter Nikolauskarten!