Von der Fantasie zur Realität: Die bittere Wahrheit über Affären

Zuletzt aktualisiert am May 28, 2024 by Friedrich Müller

Affären sind eine weit verbreitete Fantasie in der Gesellschaft. Viele Menschen träumen davon, Abenteuer außerhalb ihrer Beziehungen zu erleben und etwas Verbotenes zu tun. Jedoch unterscheidet sich die Realität einer Affäre stark von der Fantasie.

In Wirklichkeit sind Affären kompliziert, gefährlich und oft sehr schmerzhaft für alle Beteiligten. In diesem Artikel möchte ich die häufigsten Illusionen über Affären widerlegen und die schweren Konsequenzen beschreiben, mit denen man rechnen muss, wenn man eine Affäre beginnt.

Die Romantisierung der Affäre

Extramarital affair: Why do we stray? - Complete Wellbeing

Eine der größten Illusionen ist, dass eine Affäre romantisch und aufregend sein wird. In Filmen und Büchern werden Affären oft sehr verzeichnet. Es wird der Fokus auf das Verbotene, die Leidenschaft und das Abenteuer gelegt. Jedoch unterschätzt man leicht, wie kompliziert zwischenmenschliche Beziehungen in Wirklichkeit sind. Eine Affäre bedeutet in den meisten Fällen Stress, Angst und Schuldgefühle.

Man muss ständig lügen und seine Spuren verwischen, um nicht erwischt zu werden. Außerdem gibt es in einer Affäre, anders als in einer festen Beziehung, keine wirkliche Verbindlichkeit oder Sicherheit. Sobald Schwierigkeiten auftauchen, kann der Partner jederzeit zurückweichen und die Affäre beenden. Die vermeintliche Leidenschaft und das Abenteuer können schnell in Frustration und Enttäuschung umschlagen.

Die Gefahr, erwischt zu werden

The 9 Truths About Lifelong Extramarital Affairs | Couples Academy

Eine weitere große Täuschung ist, dass eine Affäre ein “perfektes” Verbrechen wäre und man niemals erwischt werden könnte. Tatsächlich ist es aber sehr schwer, über einen längeren Zeitraum hinweg gefahrlos mehrere Beziehungen parallel aufrechtzuerhalten, ohne dass jemand misstrauisch wird. Selbst wenn man vorsichtig ist, gibt es oft kleine Indizien und Ungereimtheiten, die den Partner oder die Ehefrau stutzig machen: Unstimmigkeiten in Erklärungen, sich änderndes Verhalten, Nachlässigkeit im Lügen.

Siehe auch  7 Anzeichen dafür, dass dein Narzisst betrügt

In der Hitze des Gefühls sind menschliche Fehler schnell passiert, zum Beispiel wenn man den Scheinpartner anruft anstatt den Ehepartner. Statistiken zeigen, dass etwa die Hälfte aller Affären irgendwann auffliegen. Die Konsequenzen, die sich daraus ergeben – zerstörte Beziehungen, Rosenkrieg bei einer Trennung – sind in der Regel wesentlich gravierender als der kurzfristige Spaß der Affäre.

Die Auswirkungen auf die eigene Beziehung

Read This Before You Decide To Get Involved In an Extramarital Affair

Eine weitverbreitete Fehleinschätzung ist auch, dass eine Affäre keine negativen Folgen für die bestehende Partnerschaft haben wird. Viele denken, sie könnten die Affäre und ihre feste Beziehung komplett voneinander trennen. Tatsächlich ist es praktisch unmöglich, Gefühle und Verhalten konsequent zu trennen. Wer eine Affäre hat, wendet normalerweise weniger Zeit und Aufmerksamkeit für den Partner auf.

Dieser merkt in vielen Fällen einen veränderten Distanz im Verhalten des Partners und macht sich berechtigterweise Sorgen. Eine Affäre erschüttert das Vertrauensverhältnis in der Beziehung massiv, auch wenn sie nie entdeckt wird. Studien zeigen, dass etwa 60% der Beziehungen, in denen ein Partner fremdgegangen ist, letztendlich scheitern. Noch dazu belastet das ständige Lügen und der Betrug auf Dauer die Psyche. Viele Affären enden daher damit, dass der betrügende Partner die emotionale Nähe in der festen Partnerschaft verliert.

Die Folgen für die Familie

Here Are Different Types Of Extra-Marital Affairs And What, 60% OFF

Besonders gravierend sind die Konsequenzen einer Affäre, wenn man verheiratet ist und Kinder hat. Denn eine Affäre zerstört nicht nur die Ehe, sondern hat auch massive Auswirkungen auf die Kinder. Sie verlieren durch eine Trennung ihre gewohnte Familienstruktur und einen Elternteil. Studien zeigen, dass Kinder von Trennungen ein deutlich höheres Risiko haben, später selbst in Beziehungsprobleme zu geraten oder psychische Störungen zu entwickeln.

Siehe auch  Hör auf, von deinem Partner genervt zu sein, indem du deine Erwartungen in einer Beziehung kontrollierst

Darüber hinaus ist es für die Kinder extrem belastend zu erfahren, dass ein Elternteil sie und den anderen Elternteil betrogen hat. Das Vertrauensverhältnis ist dann ebenfalls nachhaltig gestört. Auch später im Leben werden solche kindheitstraumatischen Erlebnisse die Beziehungsfähigkeit der Kinder oft noch belasten. Eine Affäre geht also niemals “nur” den beteiligten Partnern etwas an – sie hat immer auch massive seelische Folgen für die Kinder.

Die wahren Gefühle des Partners

10 surprising Benefits of extra-marital affairs and how they save your love  life

Auch die romantische Vorstellung, dass der neue Partner einen mehr lieben und verstehen würde als der eigene, ist in den seltensten Fällen zutreffend. Zum einen ist eine Affäre typischerweise keine liebevolle Beziehung, sondern basiert vor allem auf der Aufregung des Verbotenen. Dies täuscht Leidenschaft vor, die in Wahrheit meist nicht tragfähig ist.

Zum anderen kennt man den Affärenpartner nur aus einer verfälschten Perspektive – man sieht nur die schöne Fassade, ohne die andere Person in schwierigen Situationen erlebt zu haben. Der eigentliche Partner wurde hingegen über Jahre in allen Lebenslagen begleitet und liebt einen trotz möglicher Schwächen. Nur er kann das wahre Ausmaß der eigenen Gefühle wirklich einschätzen. Sobald der Reiz der Affäre verflogen ist, stellt man oft fest, dass die vermeintlich “große Liebe” nichts weiter als eine Illusion war. Die wirkliche Liebe aber hat man durch den Betrug für immer verloren.

Kein Happy End nach einer Affäre

Why Some Marital Affairs Last Longer Than Others

Auch die romantische Vorstellung, dass man nach einer Affäre “zur Vernunft kommt” und zu seinem Partner zurückkehrt, um alles wieder in Ordnung zu bringen, ist selten realistisch. Das durch eine Affäre zerstörte Vertrauen ist genauso wenig wieder herstellbar wie die gebrochene emotionale Bindung. Der betrogene Partner fühlt sich zutiefst gekränkt, gedemütigt und verletzt. Studien zeigen, dass nur etwa 15% der Paare eine Affäre überstehen und die Beziehung langfristig stabil bleibt.

Siehe auch  9 Anzeichen dafür, dass er total vernarrt in dich ist

Meist kommt es nach anfänglicher Bereitschaft zur Vergebung doch zum endgültigen Bruch, da die verletzten Gefühle immer wieder hochkochen. Die Beziehung bleibt von Misstrauen und Distanz geprägt. Ähnlich geht es auch der Affäre in den seltensten Fällen gut – häufig wird man nach Bekanntwerden der Affäre auch von diesem Partner fallengelassen und steht am Ende mit gebrochenem Herzen und isoliert da. Ein Happy End nach einer Affäre ist also eher eine fromme Hoffnung als eine realistische Erwartung.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass Affären in der Realität weitaus komplizierter und zerstörerischer sind als ihre romantisierte Fantasieversion. Sie bergen für alle Beteiligten immense emotionale und praktische Risiken, sind extrem selbstsüchtig gegenüber dem eigenen Partner und den Kindern und führen in den meisten Fällen zum Ende der Beziehung.

Statt kurzfristiger Aufregung und Abenteuerlust bedeutet eine Affäre langfristig meist nur Leid, Schuld und Isolation. Wer die Illusionen durchschaut, erkennt daher, dass Treue und Verantwortung gegenüber dem eigenen Partner weitaus lohnender sind als ein riskanter und oft selbstzerstörerischer Seitensprung.