9 Arten von Muskelverspannungen, die durch gefangene Gefühle verursacht werden

Zuletzt aktualisiert am May 25, 2024 by Friedrich Müller

Unser Körper sendet uns ständig Signale, um uns auf Probleme aufmerksam zu machen. Muskelverspannungen können ein häufiges Symptom sein, das darauf hinweist, dass etwas nicht stimmt – oft sind gefangene Gefühle die Ursache.

Wenn wir lernen, diese Gefühle wahrzunehmen und sie gesund zu verarbeiten, können wir Verspannungen vorbeugen und losslassen. Dieser Artikel erklärt 9 Arten von Muskelverspannungen und die Emotionen, die dahinterstehen könnten.

Wut

Anger Management: Why It's Important and How to Do It | Psych Central

Wut ist eine kraftvolle Emotion, die unseren Körper in Alarmbereitschaft versetzt. Wenn wir sie nicht in einem gesunden Maß ausdrücken, neigt sie dazu, sich in unserem Körper festzusetzen. Häufige Verkrampfungen bei angestauter Wut sind im Nacken, zwischen den Schulterblättern und oberen Rücken.

Sie können ein steifes Gefühl oder stechende Schmerzen verursachen. Wut entsteht oft, wenn wir Situationen ausgeliefert sind und keine Kontrolle haben. Gesunde Wege, sie auszudrücken sind körperliche Aktivität oder ein offenes Gespräch.

Traurigkeit

Lonely Woman Sitting Alone Moments Style Abstract On, 60% OFF

Traurigkeit signalisiert unserem Körper, dass er Ruhe und Trost braucht. Wenn wir Trauer nicht zulassen, kann sie sich durch Verkrampfungen in unserem unteren Rücken und Beckenbereich bemerkbar machen.

Durch seufzendes Atmen oder leises Weinen können wir dem Körper mitteilen, dass wir die Traurigkeit annehmen und sie ihren Raum geben. Manchmal hilft es auch, die Gefühle in einem Tagebuch festzuhalten oder mit vertrauten Menschen darüber zu sprechen.

Angst

The Four Fear Responses: Fight, Flight, Freeze, & Fawn

Angst ist eine natürliche Reaktion auf Bedrohung und warnt uns vor Gefahren. Chronische Angst kann sich jedoch durch Verkrampfungen im Brustkorb und im Oberbauch zeigen. Die Atmung wird flach und das vegetative Nervensystem bleibt in Alarmbereitschaft.

Siehe auch  Wie es sich anfühlt, nach dem Leben mit einem Soziopathen PTBS zu haben

Wenn Angst überhandnimmt, weil wir Bedrohungsszenarien immer wieder durchspielen, hilft es manchmal, sich bewusst zu entspannen und positivere Gedanken einzuüben. Es ist auch in Ordnung, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Schuld

Stop feeling guilty: How to overcome guilt - Think Better

Das Gefühl von Schuld lädt unseren Körper mit toxischer Anspannung. Typische Verkrampfungen können im Nacken und zwischen den Schulterblättern auftreten. Sie entstehen, wenn wir Situationen immer wieder im Kopf durchgehen und glauben, Fehler gemacht zu haben.

Anstatt uns weiter zu geißeln, ist es gesünder, aus Fehlern zu lernen und Vergebung für uns selbst und andere zu üben. So können wir die vergangene Zeit abschließen und nach vorne blicken.

Einsamkeit

Life can be lonely at any age | SBS What's On

Das Gefühl von Isolation ist für den sozialen Menschen sehr belastend. Es kann sich durch Verspannungen in den Brust-, Hals- und Schulterpartien zeigen. Wenn wir Gefühle der Einsamkeit zulassen, statt sie zu verleugnen, können wir neue soziale Kontakte knüpfen oder Kontakt zu Menschen suchen, denen wir vertrauen. Auch kreative Beschäftigungen wie Malen, Musik oder Tagebuchschreiben können helfen, sich selbst Gesellschaft zu leisten.

Überforderung

Stress: Types, Symptoms, Causes, Diagnosis, Treatment and More

Stress und Überforderung summiert sich in Verspannungen des Nackens und oberen Rückens. Sie entstehen, wenn wir ständig das Gefühl haben, zu viel leisten zu müssen und die Anforderungen nicht zu bewältigen.

Es ist wichtig, auch “nein” sagen zu lernen und Prioritäten zu setzen. Außerdem ist es ratsam, ausreichend Pausen einzulegen und Freizeit zu genießen, um den Druck herauszunehmen.

Müdigkeit

Fatigue: Causes, Diagnosis, Treatment & More

Müdigkeit äußert sich oft durch Verhärtungen der Hals- und Schultermuskulatur. Sie signalisiert, dass unser Körper Ruhe und Regeneration benötigt. Wenn wir Müdigkeit konsequent ignorieren, erschöpfen wir uns nur noch mehr. Stattdessen ist es wichtig, ausreichend zu schlafen und auch manchmal bewusst “Langeweile” zuzulassen. So geben wir unserem Körper und Geist die Chance sich zu erholen.

Siehe auch  Warum schalte ich ab, wenn ich mich aufrege? 5 tiefe Einblicke und wie du widerstandsfähiger wirst

Langeweile

Boredom – why we get bored and what it can mean - Tikvah Lake Florida

Das Gefühl der inneren Leere kann ebenfalls Verkrampfungen im Hals- und Schulterbereich hervorrufen. Sie kommt auf, wenn wir dem eigenen Inneren aus dem Weg gehen und ständig beschäftigt sein müssen. Es ist okay, manchmal keine Aktivität zu haben und einfach nur zu sein, Gedanken nachzuhängen oder einfach die Stille zu genießen. So lernen wir, auch unsere innere Welt wertzuschätzen.

Fazit

Durch Bewusstheit für die eigene Gefühlswelt und gesunde Strategien ihrer Verarbeitung können wir Muskelverspannungen vorbeugen und unseren Körper entlasten. Wichtig ist, sich selbst mit Mitgefühl zu begegnen und Schwierigkeiten nicht zu verleugnen.

Indem wir lernen, gefangene Gefühle wahrzunehmen und sie auf konstruktive Weise auszudrücken, geben wir unserem Körper die Chance sich zu entspannen. So bleiben wir gesund und belastbar – geistig ebenso wie körperlich.