Frau mit Tunnelblick: Verengst du deinen Blick?

Zuletzt aktualisiert am May 26, 2024 by Friedrich Müller

Verengst du deinen Blick? Dieser Frage sollte sich jede Frau stellen, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen und ein erfülltes Leben zu führen. Mit einem “Tunnelblick” konzentriert man sich nur auf wenige Bereiche und verpasst viele spannende Möglichkeiten, die das Leben zu bieten hat. Dieser Artikel beleuchtet verschiedene Aspekte, die einen “Tunnelblick” verengen können, und zeigt auf, wie Frauen ihre Sichtweisen erweitern und ihre Horizonte öffnen können.

Was bedeutet “Tunnelblick”?

Tunnel Vision Pictures | Download Free Images on Unsplash

Der Begriff “Tunnelblick” beschreibt eine stark verengte Sichtweise, bei der man sich nur auf wenige Bereiche konzentriert und andere Aspekte ausblendet. Man sieht quasi nur das, was direkt vor einem liegt, aber nicht, was sich seitlich oder in der Ferne befindet.

Dies kann verschiedene Ursachen haben. Häufig richtet sich der Fokus nur auf die unmittelbaren Pflichten und Verantwortlichkeiten, wie Beruf, Familie oder Haushalt. Andere Möglichkeiten des Lebens kommen dann zu kurz. Auch starre Vorstellungen von dem, was “richtig” oder “falsch” ist, können den Blick einengen.

Mit der Zeit kann ein “Tunnelblick” dazu führen, dass Potentiale unentdeckt bleiben und Chancen verpasst werden. Man bewegt sich in einer Art Tunnel und übersieht interessante Alternativen oder neue Perspektiven. Dies kann besonders für Frauen problematisch sein, da sie oftmals viele Rollen gleichzeitig ausfüllen und Gefahr laufen, sich dabei selbst zu vergessen.

Traditionelle Rollenbilder

Is Being a Housewife a Job?. The short answer is yes, but what are… | by  Nicole Froio | Medium

Noch immer prägen traditionalistische Vorstellungen das Selbstbild vieler Frauen. Demnach ist die wichtigste Rolle die der Ehefrau und Mutter. Vieles andere, was über diese Bereiche hinausgeht, wird nicht als “richtig” oder “wichtig” angesehen.

Siehe auch  Wie kann man Kindern Empathie beibringen? 5 einfache Wege, emotional intelligente Kinder zu erziehen

Doch moderne Frauen von heute können und wollen mehr sein als “nur” Mutter. Sie haben vielfältige Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnisse, die auch außerhalb der Familie verwirklicht werden möchten.

Leider werden diese oftmals noch immer nicht ausreichend gefördert oder sogar abgewertet. Stattdessen sieht sich die Frau vor allem in der Verantwortung für Care-Arbeit, Haushalt und die Belange der Kinder. An sich selbst denkt sie dabei häufig zuletzt.

Doch jeder Mensch braucht Raum für die eigene Entfaltung. Traditionelle Rollenbilder können diesen verstellen und den weiblichen Blickwinkel einengen. Es ist wichtig, aus diesem Korsett auszubrechen und sein Potenzial freizusetzen.

Beruf und Karriere

Most Common Jobs Held by Women Today | Stacker

In Beruf und Karriere sind immer noch deutliche Geschlechterunterschiede zu erkennen. Obwohl heute mehr Frauen als Männer eine akademische Ausbildung absolvieren, enden ihre Karrierewege häufig früher oder niedriger.

Viele Gründe dafür haben strukturelle Ursachen, wie fehlende Kinderbetreuung, geringere Bezahlung oder Benachteiligung bei Beförderungen. Aber auch der eigene Anspruch ist oftmals niedriger, da traditionelle Vorprägungen im Hinterkopf nachwirken.

Noch immer sehen sich manche Frauen mehr in Service-Berufen oder als Unterstützerin des männlichen Partners. Sie trauen sich teils nicht zu, Führungsaufgaben oder anspruchsvolle Positionen zu übernehmen. Der Blick auf die eigenen Fähigkeiten ist dabei zu klein.

Dabei hat die moderne Arbeitswelt längst viele Chancen auch für Frauen in technically driven Jobs oder als Unternehmerin. Es gilt, sich diese Möglichkeiten ins Bewusstsein zu rufen und seine Ziele entsprechend hoch anzusetzen.

Partnerschaft und Sexualität

A 'worry gap' between women and men is a concerning legacy of the pandemic

Auch in Liebesbeziehungen und der eigenen Sexualität verengen traditionelle Denkmuster manchmal den weiblichen Blick. So sehen sich viele Frauen primär über ihre Rolle als Partnerin definiert, deren Aufgabe es ist, den Mann zufrieden zu stellen.

Siehe auch  10 Zeichen des Mittelkind-Syndroms: Verloren zwischen dem Familiengetümmel

Dabei ist eine erfüllte Partnerschaft immer ein Geben und Nehmen auf Augenhöhe. Es geht darum, die eigenen Bedürfnisse ebenso zu artikulieren wie die des Partners. Nur so können Kompromisse gefunden und Konflikte vermieden werden.

Auch das Thema Sexualität wird von vielen Frauen noch immer mit Scham oder als bloße Pflichtübung angegangen. Doch weibliche Lust und selbstbestimmter Genuss sind ebenso wichtig. Es gilt, die eigene Sexualität neu zu definieren und mit offenem, neugierigem Blick zu erkunden.

Kurz: Sowohl in Partnerschaft als auch Sexualität braucht es einen selbstbestimmten, weiblichen Standpunkt. Dieser ermöglicht erfülltere Beziehungen, da jeder Partner in seiner Individualität wahr- und angenommen wird.

Freunde, Hobbys und Interessen

12 Fun Hobbies For Women Looking To Meet New People | Regain

Zeit für Freunde, eigene Interessen und Hobbys bleibt für viele Frauen oft auf der Strecke, da Familie und Beruf im Vordergrund stehen. Hier besteht die Gefahr, sich vollkommen in den Erwartungen anderer zu verlieren. Doch jeder Mensch braucht Ausgleich und Bereiche des eigenen Expressions.

Momente nur für sich selbst tun gut und halten geistig mobil. Sie verhindern das Eingerostetsein in starren Denkmustern. Gerade in Krisenzeiten sind Freundschaften zudem ein wichtiger Rückhalt.

Dennoch neigen Frauen häufig dazu, diese Beziehungen zu vernachlässigen. Oder die Selbstverwirklichung durch kreative Aktivitäten wird nicht als essenziell betrachtet. Dies verengt den Horizont.

Es gilt also, dem eigenen Interessenbereich mehr Platz im Alltag einzuräumen. Freiräume schaffen Kraft, Offenheit und Ausgeglichenheit.

Alter(n) und Weisheit

Senior Wisdom and Why Society Must Tap into it

Auch wenn das meiste im Alter nicht mehr veränderbar ist, sollte man nie aufhören, an sich zu arbeiten und Neues zu lernen. Ein wachsender Reichtum an Lebenserfahrung und Weisheit bringen oftmals einen gelasseneren, mitfühlenderen Blickwinkel mit sich.

Siehe auch  Die 16 Myers-Briggs-Persönlichkeitstypen: Welcher MBTI-Persönlichkeitstyp bist du?

Dennoch scheinen viele Frauen das Alter häufig mit einem schrittweisen Rückzug aus dem Leben gleichzusetzen. Stattdessen ist gerade diese Lebensphase eine Chance, den eigenen Horizont durch Neugierde auf neue Bereiche zu erweitern.

Ob Sprachen lernen, soziales Engagement oder kreative Aktivitäten – der Geist altert nicht so schnell wie der Körper. Intellektuelle Stimulation und das Gefühl, gebraucht zu werden, halten jung.

Gerade im Alter lohnt es sich daher, aus eingefahrenen Mustern auszuscheren. Neue Perspektiven schenken Energie und Lebensfreude bis ins hohe Alter.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass viele Faktoren traditionelle Weiblichkeitsbilder prägen und so manchen weiblichen Blick verengen. Doch jede Frau hat die Kraft, sich davon zu befreien und ihre Sichtweisen konsequent zu erweitern.

Dies ermöglicht ein erfüllteres, selbstbestimmtes Leben jenseits von starren Mustern. Frauen, die offen und neugierig durch die Welt gehen, entdecken immer wieder neue Facetten in sich und erfahren persönliches Wachstum.

Mit Mut zur Veränderung, Neugier auf Neues und dem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten kann jede den eigenen “Tunnelblick” überwinden. So entfaltet sich die eigene Individualität und das volle Potenzial.

Insgesamt zeigt dieser Artikel auf, dass verengte Sichtweisen Frauen in ihrer Entfaltung beschränken können. Traditionelle Geschlechterrollen, zu enge Berufs- und Partnerschaftsvorstellungen sowie vernachlässigte Bereiche wie Freundschaften sind typische Faktoren, die hier eine Rolle spielen. Mit Offenheit für alternative Perspektiven und dem Mut, Neues auszuprobieren, lässt sich der eigene Blick jedoch erweitern.